Live-Ticker zum Nachlesen: Auslosungen: BVB gegen Monaco, Schalke in Amsterdam

Spieler, Trainer und Fans von drei deutschen Fußballclubs schauten heute gespannt nach Nyon: In der Champions League wurden die Viertelfinalspiele ausgelost. Danach folgten dann die Begegnungen für die Europa League. Der BVB trifft auf Monaco, Bayern auf Real Madrid und der FC Schalke 04 fährt zu Ajax Amsterdam... Unser Live-Ticker zum Nachlesen.

Die Viertelfinalspiele der Champions League (11./12. und 18./19. April) stehen fest: 
  • Atletico Madrid - Leicester City
  • Borussia Dortmund - AS Monaco
  • FC Bayern - Real Madrid
  • Juventus Turin - FC Barcelona
Auch die Viertelfinalspiele der Europa League (13. und 20. April) stehen nun fest:
  • RSC Anderlecht - Manchester United
  • Celta Vigo - KRC Genk
  • FC Schalke 04 - Ajax Amsterdam
  • Olympique Lyon - Besiktas Istanbul

13:27 Uhr: Wir verabschieden uns und danken für die Aufmerksamkeit. Und als Gruß an alle Schalke-Fans: Wenn ihr schon die Gladbacher rausgeworfen habt, könnt ihr jetzt wenigstens den Cup nach Gelsenkirchen holen!

13:21 Uhr:
Und so freut sich Klaas-Jan Huntelaar auf den Viertelfinalgegner: 13:15 Uhr: Vielleicht ist ja Gevatter Maulwurf auch in Amsterdam wieder vor dem gegnerischen Tor zu Gange... 13:14 Uhr: Beim Aufeinandertreffen mit Amsterdam treffen die Schalker u.a. auf ihren Ex-Spieler Heiko Westermann. Und auch der frühere Gladbacher Amin Younes kennt den S04.

13:12 Uhr: Olympique Lyon tritt zu Hause gegen Besiktas an.

13:11 Uhr:
Drittes Spiel: Ajax Amsterdam - FC Schalke 04!

13:11 Uhr: Heimrecht in der zweiten Partie hat Celta Vigo - gegen KRC Genk.

13:10 Uhr:
Gegner von Anderlecht ist Manchester United. Und alle Schalker so: Uhhh...

13:07 Uhr:
Andersson zieht die erste Kugel aus dem Plexiglas-Schüsselchen: Es ist... RSC Anderlecht.

13:04 Uhr: Giorgio Marchetti
informiert über die verbleibenden Teams. Der Gewinner der Europa-League wird automatisch für die CL qualifiziert sein. Botschafter des Finalorts (Stockholm) ist Patrik Andersson - ein schlechtes Omen für Königsblau? Hoffentlich nicht...

13:02 Uhr: Eric-Maxime Choupo-Moting hat sich schon vor der Kamera geäußert: Ihm sei es völlig egal, wer kommt - "auch ManU" darf es sein...

13:00 Uhr: Die Auslosung beginnt. Gegen wen treten die "Eurofighter" aus Gelsenkirchen an? Gleich wissen wir mehr.

12:58 Uhr: Das sind die letzten acht Teams in der Europa League: FC Schalke 04, Manchester United,  Olympique Lyon, Celta Vigo, Ajax Amsterdam, Besiktas Istanbul, RSC Anderlecht, KRC Genk. Die Partien werden ausgetragen am 13. und 20. April.

12:55 Uhr: Die Spannung steigt. In wenigen Minuten startet in Nyon auch die Auslosung der Europa-League-Viertelfinalspiele.  

12:51 Uhr: Auch Ex-Dortmunder Mats Hummels freut sich über den "Klassiker" gegen Real Madrid. 12:47 Uhr: Es gibt es Infos zum BVB-Viertelfinale. Das Hinspiel findet statt am Dienstag, 11. April, 20.45 Uhr im Signal-Iduna-Park (nur auf Sky zu sehen). Das Rückspiel am Mittwoch, 19. April, 20.45 Uhr wird auch im ZDF zu sehen sein.

12:41 Uhr: Rekordnationalspieler und TV-Experte Lothar Matthäus vermutet bei Real Madrid einen "Heidenrespekt" vor den Bayern - und sieht in der Begegnung ganz klar das beste Duell der Viertelfinals.

12:36 Uhr: Nachtrag zum Bayern-Los: Nicht nur den Fußballfans in der Redaktion, auch den Kollegen von Sport Bible scheint es so zu gehen:
12:31 Uhr: Kleine Überbrückung mit einer Rückblende. Vor ziemlich genau zehn Jahren schmiss der FC Bayern Real Madrid aus dem Achtelfinale. Damals sorgte ein Tor eines gewissen Roy Makaay für Aufsehen. Es fiel nach nur zehn Sekunden...


12:21 Uhr: Wir legen jetzt ein kleines Päuschen ein, greifen zum Apfel und melden uns gleich mit dem Live-Ticker von der Europa-League-Auslosung zurück! Bis gleich an dieser Stelle.

12:17 Uhr: "Wir wollten Bayern München aus dem Weg gehen", sagt "Acki Watzke im Sky-Interview. Das sei geschafft. Und obwohl er das starke Spiel von Monaco gegen Manchester City gesehen habe, sei es ein gutes Los im Viertelfinale.

12:16 Uhr: Hier nochmal die Übersicht über die Viertelfinalspiele der Champions League:
  • Atletico Madrid - Leicester City
  • Borussia Dortmund - AS Monaco
  • FC Bayern - Real Madrid
  • Juventus Turin - FC Barcelona
12:14 Uhr: Die letzte Begegnung: Juventus Turin gegen FC Barcelona.

12:13 Uhr:
Der FC Bayern trifft zu Hause auf Real Madrid! Das Hammerlos bereits im Viertelfinale.

12:12 Uhr: In der zweiten Partie hat der BVB Heimrecht! Gespielt wird gegen AS Monaco. Das dürfte eine lösbare Aufgabe sein für die Dortmunder. Am Gesicht von Joachim Watzke kann man jedenfalls nichts ablesen...

12:10 Uhr: Rush zieht die erste Partie. Heimrecht hat Atletico Madrid. Gegner wird Leicester City.

12:09 Uhr:
Austragungsort des Endspiels in der Königsklasse ist in diesem Jahr übrigens Cardiff (Wales). Der Botschafter des Finals ist der ehemalige Liverpool-Profi Ian Rush, der nun die Bühne betritt. Rush hat insgesamt 346 Tore für Liverpool erzielt.

12:06 Uhr: Es ist soweit Giorgio Marchetti übernimmt den Akt der Auslosung und begrüßt die UEFA- und Vereinsvertreter.

12:04 Uhr: Moderiert wird die Auslosung von UEFA-Kommunikationschef Pedro Pinto.

12:02 Uhr: Als Dortmund-Fan hat man wohl nur einen Wunsch: 12:00 Uhr: Die Auslosung in Nyon beginnt. Als Gladbach-Anhänger fällt mir die Tickerei heute zwar besonders schwer, aber vielleicht erwischt der FC Schalke 04 ja nachher wenigstens einen Top-Gegner ;-)

11:49 Uhr: Unser Tipp für die Auslosung, die in knapp zehn Minuten startet: Telefonhörer daneben legen, Tür schließen und mitfiebern... Nicht, dass noch Kollegen stören.

11:34 Uhr: Wer übrigens live im TV oder Stream die Auslosungen verfolgen will, kann das bei der Champions League auf Sky Sport News HD oder Eurosport tun. Die Auslosung zur Europa League wird zudem noch auf Sport1 gezeigt.

11:20 Uhr: Zunächst zur Champions League. Das sind die verbliebenen Teams für die Königsklasse: Borussia Dortmund, FC Barcelona, FC Bayern München, Real Madrid (Titelverteidiger), Juventus Turin, Leicester City, Atletico Madrid, Manchester City.

Die Regeln für das Viertelfinale: Die Paarungen werden ohne Beschränkungen ausgelost, es gibt keine gesetzten Klubs - auch Vereine aus einem Verband können aufeinandertreffen. Der zuerst gezogene Klub hat im Hinspiel Heimrecht. Ausgetragen werden die Begegnungen am 11./12. April sowie am 18./19. April.
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.


ZUM ARTIKEL
  • Erstellt:
    17. März 2017, 11:19 Uhr
    Aktualisiert:
    17. März 2017, 13:49 Uhr
THEMEN