Blog: Unter uns

Blog von Maziad Aloush: Gemeinsame Hilfsaktionen waren ihm vorher unbekannt

Ein Eintrag von Martina Möller Ein Eintrag von Maziad Aloush

MARL Maziad Aloush erlebte in seinem zweiten Sommer in Marl etwas, was er sonst so aus seiner Heimat noch nicht kannte. Demokratische Parteien, die gemeinsam mit anpacken und der Gemeinde helfen.

  • Maziad Aloush

    Maziad Aloush gemeinsam mit Bürgermeister Werner Arndt (SPD) und Bundestagsabgeordnetem Michael Groß (SPD)

Es war der zweite Sommer, den Maziad Aloush aus Syrien (32) in Marl verbracht hat. Wie schon im vergangenen Jahr hat er regelmäßig im Biergarten der Gemeinde St. Franziskus mitgeholfen – und am Abschlusstag etwas erlebt, was er in seiner Heimat Syrien für unvorstellbar hielt.

Er schreibt: „Wie schön war am vergangenen Mittwoch der letzte Biergarten an der Kirche St. Barbara in diesem Jahr. An diesem Abend habe ich eine neue und überraschende Erfahrung in diesem wunderbaren Land gemacht: Die demokratischen Parteien treffen sich an einem neutralen Ort. Vertreter der beiden großen Parteien CDU und SPD waren am Mittwoch in St. Barbara, gemeinsam da, um zu helfen.

Bürgermeister Werner Arndt (SPD) und Michael Groß, der Bundestagsabgeordnete der SPD Michael Groß haben Bier gezapft. Die CDU-Bundestagsabgeordnete Rita Stockhofe ist durch die Tischreihen gelaufen, um die Teller und die Gläser abzuräumen. Und es waren noch viele weitere Mitglieder von beiden Parteien dabei.
Es wäre in Syrien unvorstellbar, dass politische Gegner sich so verhalten. Ich hoffe, dass wir in Syrien irgendwann überhaupt eine solche Demokratie haben werden, dass wir unseren Bürgermeister und unseren Präsidenten frei wählen können.

Ich möchte auch noch ein bisschen davon erzählen, wie mein Leben in Marl inzwischen abläuft. Ich habe eigentlich Sommerferien. Aber ich kann niemals ausschlafen, weil ich täglich etwas für meine Eltern erledigen soll oder meine Eltern und mich irgendwo anmelden muss. Seit einiger Zeit versuche ich auch, einen Ausbildungsplatz zu finden. Aber leider gibt es noch gar nichts Positives zu berichten.“
 
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.
Martina Möller
Martina Möller
Redaktion Marl

Seit 2007 Redakteurin im Medienhaus Bauer.

Mazyad Maloush
Maziad Aloush
Gast-Autor

Maziad Aloush ist 31 Jahre alt und musste aus Syrien fliehen. Der Englischlehrer ist schließlich in Marl gelandet und möchte am liebsten sofort etwas tun - wenn da nicht die Behörden wären. In seinem Blog berichtet er über seine Flucht, aber vor allen Dingen auch über seine Zeit im Kreis Recklinghausen.

ZUM ARTIKEL
  • Erstellt:
    10. September 2017, 15:02 Uhr
    Aktualisiert:
    13. September 2017, 17:05 Uhr
  • Orte: