Blog: Unter uns

Maziad Aloush bloggt: Das neue Leben beginnt in Marl

Ein Eintrag von Maziad Aloush

Marl Nicht nur in der syrischen Stadt Madaja herrscht Hunger und große Not. Auch Deir-Ezzor, die Heimat von Maziad Aloush leidet unter Belagerung und mangelnder Versorgung für die Menschen in der Stadt. Der 32-Jährige, der als Flüchtling nach Deutschland kam, lebt jetzt in Marl und berichtet für uns in seinem Blog.

In der ersten Folge stellt Maziad Aloush sich und seine Familie vor. Er schreibt, wie die Familie die Flucht der drei Söhne ermöglichen konnte und was den Brüdern auf ihrer beschwerlichen Reise widerfahren ist.

Seit August lebt Maziad Aloush in Marl, ist in Sicherheit, hat eine Wohnung und Freunde. Doch die Sorge um die zurückgebliebenen Eltern und Schwestern treibt ihn um. „70 Prozent der Stadt Deir-Ezzer sind zerstört“, schreibt er in seinem Blog. „Jeden Tag sterben Kinder, Frauen und alte Menschen, weil Nahrungsmittel knapp sind, in einer Stadt, die einmal die Kornkammer Syriens war.“
 
2 KOMMENTARE
18.09.17 16:04

Wirklich Englischlehrer?

von adamski77

Aha?!

02.01.16 13:55

Englischlehrer?

von prolad

0

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.
Mazyad Maloush
Maziad Aloush
Gast-Autor

Maziad Aloush ist 31 Jahre alt und musste aus Syrien fliehen. Der Englischlehrer ist schließlich in Marl gelandet und möchte am liebsten sofort etwas tun - wenn da nicht die Behörden wären. In seinem Blog berichtet er über seine Flucht, aber vor allen Dingen auch über seine Zeit im Kreis Recklinghausen.

ZUM ARTIKEL
  • Erstellt:
    21. Dezember 2015, 15:13 Uhr
    Aktualisiert:
    31. Mai 2017, 17:34 Uhr
  • Orte: