Blog: Unter uns

: Philosophie am Halterner Stausee

Ein Eintrag von Maziad Aloush

Nach und nach lernt Maziad Aloush (32) die Region besser kennen. Zum Deutschlernen fährt er nach Bochum. In der Freizeit stehen gemeinsame Ausflüge mit seinen deutschen Freunden auf dem Programm. Was er beim Spaziergang am Halterner Stausee entdeckte, beschreibt er in seinem neuen Blog-Eintrag.

For the English version of this text please scroll down.



Vor einigen Tagen war ich am Halterner Stausee. Dort wurde ich auf etwas aufmerksam. Als ich über eine Brücke ging, sah ich viele Schlösser wahllos daran aufgehängt. Auf jedem standen zwei Namen und ein Datum. Ich fand das wirklich schön und mochte die Idee.

Dann entfesselte ich meine Gedanken. Ich hatte mich auf ein altes Schloss fokussiert mit einem Datum aus 1994. Ich sah den Rost, der es bedeckte und fragte mich, wo sind sie jetzt wohl? Mag sein, dass sie einen erwachsenen Sohn oder eine Tochter haben, alle paar Tage die Brücke überqueren, auf das Schloss schauen und sich an die Vergangenheit erinnern. Oder vielleicht ist jeder der beiden allein in seinem Leben oder mit einem anderen Partner zusammen.

Die Daten auf den Schlössern sind unterschiedlich, manche alt und manche neu. Es war fantastisch, eine Zigarette zu rauchen und über solche Geschichten aus Fantasiegebilden zu sinnieren.

For the English version of this text please click to the next page.

| 1 | 2 |
Mazyad Maloush
Maziad Aloush
Gast-Autor

Maziad Aloush ist 31 Jahre alt und musste aus Syrien fliehen. Der Englischlehrer ist schließlich in Marl gelandet und möchte am liebsten sofort etwas tun - wenn da nicht die Behörden wären. In seinem Blog berichtet er über seine Flucht, aber vor allen Dingen auch über seine Zeit im Kreis Recklinghausen.

ZUM ARTIKEL
  • Erstellt:
    24. Mai 2016, 15:27 Uhr
    Aktualisiert:
    24. Mai 2016, 15:35 Uhr
  • Orte: