Tag 7: Wenn Kinder philosophieren

Heute durfte ich gleich zu zwei Außenterminen mit (die zugegebenermaßen zusammenhingen). Auf dem Plan stand heute eine Begegnung von Kindern mit moderner Kunst.

So trafen wir gleich Kinder aus einer ganzen Schulklasse, die begeistert auf die Skulpturen zugingen, keine Berührungsängste hatten und das Ganze eher als Spielgerät ansahen, als sie ehrfürchtig zu betrachten. Die Begeisterung dabei war allerdings groß.

An dieser Stelle möchte ich meine Bewunderung für die Lehrerin ausdrücken: Ich hätte die Rasselbande wahrscheinlich nicht so gut unter Kontrolle gehabt... Außerdem fand ich es erfrischend, wie kreativ die Kinder mit den möglichen Aussagen der Kunstwerke umgingen. „Das sieht aus wie ein Wurm“, hieß es da zum Beispiel. So etwas ist mir ja fast lieber als Pseudo-Experten, die stundenlang philosophieren, obwohl sie im ersten Moment genau das Gleiche denken wie die Kinder.

Ansonsten hatte ich heute das Übliche zu tun: ein paar Meldungen fertig machen und Namenslisten abtippen im Rahmen des bevorstehenden Zeitungsprojekts. Und diese ganzen Namen, die ich da dokumentieren musste, waren fast anstrengender als gleich zwanzig Meldungen auf einmal. Immerhin muss man bei den Namen immer ganz besonders oft gucken, ob man auch ja richtig abgetippt hat. Markus mit c oder mit k und so, das funktioniert nicht, indem ich einfach nach der Rechtschreibung gucke. Jetzt tanzen mir allerdings auch ein bisschen die Buchstaben vor den Augen, weil ich so angestrengt alles nachgelesen habe.

Aus diesem Grund bin ich jetzt auch nicht böse, wenn ich etwas früher als sonst nach Hause kann. Ich freue mich schon auf morgen. Meine Arbeit für Mittwoch liegt nämlich schon neben mir auf dem Tisch. Es ist doch immer schön, wenn man helfen kann. 

KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Benutzername
Passwort
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.

gewünschter Benutzername

gewünschtes Passwort

Wiederholung Passwort

Email

Ich habe die AGB gelesen und stimme diesen zu.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimme dieser zu.

Einwilligungserklärung:
Als Nutzer dieses Angebots des Verlages J. Bauer KG, wünsche ich auch Informationen zu Abonnementangeboten dieser Zeitung oder anderer Tageszeitungen des Verlages J. Bauer KG. Mit einer Kontaktaufnahme telefonisch oder per Email (8.00 Uhr – 20.00 Uhr) seitens des Verlages bin ich für zwei Jahre – auch zur Verlängerung der Laufzeit der Einwilligung – einverstanden. Mit der Erhebung, Speicherung und Verarbeitung meiner Daten im Sinne der §§4a/28 BDSG bin ich einverstanden.
ja nein      

Sicherheitsfrage
Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 1 + 2?   
ZUM ARTIKEL
  • Erstellt:
    21. Februar 2012, 15:59 Uhr
    Aktualisiert:
    5. März 2012, 14:07 Uhr