Blog: Unter uns

Ellen ist halbwach: Flugs geträumt

Ein Eintrag von Ellen Jost

Das Gefühl von Schlaftrunkenheit gleicht dem Zustand des Betrunkenseins. Gestörte Wahrnehmung, unkonzentriertes Handeln und alberne Spielereien. Genau so agierte und fühlte ich mich nach 36 Stunden ohne Schlaf.

Man könnte fragen, warum ich nicht eher ins Bett gegangen bin, aber dieses existiert leider nicht in der Abflughalle eines Flughafens. Was also tun, wenn kein Traum in Sicht und die Reise ins Schlummerland verschoben werden muss? Kaffee, Erdnussriegel, Beobachtung der anderen Fluggäste sowie das gleichzeitige Erfinden derer Biografien waren meine Lösung. Noch immer wach ging es irgendwann doch in die Lüfte Richtung Urlaub und über den Wolken war es dann plötzlich da: Das Land der Träume.
 
1 KOMMENTAR
12.05.18 19:22

Tja,

von Bronson

ich bin auch schon sehr viel geflogen, habe allerdings noch nie ein Land der Traeume ueber den Wolken entdecken koennen, meistens liegen die unter der Wolkendecke. grinsen

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.
Ellen Jost
Ellen Jost
Redaktion Datteln / Scenario

ZUM ARTIKEL
  • Erstellt:
    5. April 2018, 16:36 Uhr
    Aktualisiert:
    5. April 2018, 16:38 Uhr