Blog: Unter uns

Ellen öffnet Türchen: 24 auf einmal...

Ein Eintrag von Ellen Jost

Datteln Am Samstag musste ich noch schnell ein Geschenk für meine Freundin kaufen fahren. Die Nacht zuvor hatten wir bereits mit ordentlich Sekt in ihren Geburtstag reingefeiert...

Bei einem Elektronikfachgeschäft kämpfte ich mich an den Menschen vorbei, die sich vor Kaffeevollautomaten, Laptops und Flatscreens tummelten. Ich wurde bei den Schallplatten fündig und begab mich zur Kasse. Beim Bezahlen überreichte man mir, zu meiner Verwunderung, auch ein Geschenk. 

Einen roten Adventskalender drückte mir die Kassiererin in die Hand und wünschte mir eine schöne Weihnachtszeit. Stumm und schwer von Begriff nahm ich das viereckige Ding mit den 24 Türchen entgegen. Zurück im Auto realisierte ich die freundliche Geste und war überglücklich. Neben dem Nachdurst, aufgrund des gestrigen Umtrunks, knurrte mein Magen schrecklich. Natürlich kannte ich das ungeschriebene Gesetz, dass die Türen des Adventskalender bis zum jeweiligen Datum fest verschlossen bleiben müssen. Ich kleines Häufchen Elend brauchte nur unbedingt was zum Beißen, um wieder fit für die Geburtstags-Sause, mit Kaffee und Kuchen, zu werden.
Heimlich öffnete ich somit Türchen Nr. 1 und ließ mir das Stück Schokolade, in Form einer Tanne, schmecken. Es sollte bei dem einen Stück bleiben.
Doch ehe ich mich versah, waren, als ich zu Hause ankam, alle Türen auf und der Inhalt aufgefuttert.

Heute am 1. Dezember wartet jetzt also auf mich kein Kalender, den ich öffnen kann. 
Ich glaub, ich muss gleich noch mal zum Elektronikfachgeschäft...
 
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.
Ellen Jost
Ellen Jost
Redaktion Datteln / Scenario

ZUM ARTIKEL
  • Erstellt:
    1. Dezember 2015, 11:06 Uhr
    Aktualisiert:
    1. Dezember 2015, 11:22 Uhr