Blog: Unter uns

Ellen rümpft die Nase: Ganz ehrlich, du müffelst...

Ein Eintrag von Ellen Jost

„Sei höflich und sag die Wahrheit“, gesellschaftliche Imperative, denen wir versuchen, zu folgen. Zumeist gelingt dies. Klar, zeitweise hüpft jedem einmal eine Notlüge heraus. „Wie geht es dir?“

 Diese Frage wird mit dem inflationär benutzen Wort „Gut“ beantwortet, obwohl die innere Verfassung der Konsistenz einer Linsensuppe gleicht: matschig.
Der kleine Schwindel wird jedoch nicht als krasser Verstoß gegen die Ehrlichkeit verbucht. Auch sind die meisten bestrebt, zuvorkommend zu sein. Tür aufhalten, Komplimente machen und der alten Omi im Bus den Sitzplatz überlassen. Aber was ist, wenn sich die anerzogene Ehrlich- und Höflichkeit bei einem bestimmten Problem nicht vereinbaren lässt? Ich stecke in so einem Dilemma. Immer wieder treffe ich in meinem Alltag jemanden der, wie soll ich es nett ausdrücken, "müffelt". Nein, das Deo der Person hat nicht versehentlich und ausnahmsweise versagt. Ganz oft riecht es nach altem Schweiß. 
Höflich wäre es, nichts zu sagen, die Nase nicht zu rümpfen und ordentlich die Fenster zu öffnen. Gleichwohl würde ich die Wahrheit verschweigen. Ich wäre froh, wenn, würde ich temporär übel riechen, Mitmenschen die Courage besitzen und offen zu mir sagen: "Du stinkst!" Nur dann könnte ich etwas daran ändern. 
Ich besitze diesen Mut leider nicht, schweige weiter und halte mir heimlich die Nase zu.
 
1 KOMMENTAR
12.05.18 19:55

Wie wahr, es stinkt zum Himmel,

von Bronson

nur bin ich ein Mensch der kein Blatt vor dem Mund nimmt und sage meinem Gegenueber, das sein penetranter Geruch eine Beleidigung meiner Nase ist! Wenn das nicht hilft, dann mache ich einen grossen Bogen um diesen Menschen, auch dann wenn er noch so nett ist, Gestank ist nicht gerade das, was Menschen anziehend macht.

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.
Ellen Jost
Ellen Jost
Redaktion Datteln / Scenario

ZUM ARTIKEL
  • Erstellt:
    21. Februar 2018, 16:50 Uhr
    Aktualisiert:
    21. Februar 2018, 16:53 Uhr