Blog: Unter uns

Ellens Haar-Dilemma: Komplett abgeföhnt

Ein Eintrag von Ellen Jost

Ich muss zum Friseur. Unbedingt. Schon seit zwei Jahren finde ich jedes Mal eine Ausrede, warum die Schere an meiner Haarpracht nicht zuschnappen darf. Keine Zeit, keine Lust oder der Mond steht ungünstig am Himmel. Und dann meine Lieblingsausrede: „Der Friseur schneidet sicher viel zu viel ab!“

Leider muss er das wohl dieses Mal wirklich tun. Meine Haarpracht hat sich mittlerweile in eine zottelige Mähne verwandelt. Just beim Föhnen stieg ein Geruch von Verbranntem in meine Nase. Nein, kein verkohlter Kuchen im Backofen. Leider war das Sieb am hinteren Teil des Haartrockners unbemerkt abgefallen. Den Kopf voll nasser Haare und Gedanken schaltete ich diesen an und föhnte drauf los, bis sich eine dicke Strähne im Ventilator des Haartrockners verfing. 

Autsch! Schnell drückte ich den OFF-Knopf. Meine Haare waren eins mit dem Motor des Föns und das Ziehen an den Zotteln brachte, neben der Erkenntnis, dass hier nur das Abschneiden hilft, gar nichts.
Mit Fön in den Haaren lief ich also zum Schreibtisch. Kurz und schmerzlos, schnipp schnapp und der Fön schmückte nicht mehr mein Haar. Problem ist jetzt nur - neben meinen Haaren voller Spliss - gesellt sich noch eine Strähne, die zehn Zentimeter kürzer ist als der Rest. Ich sag ja, ich muss zum Friseur.
 
1 KOMMENTAR
12.05.18 19:44

Wie gut das Sie eine Friseur haben,

von Bronson

darum beneide ich Sie. Soll ich Ihnen etwas verraten? Ich lebe seit 30 Jahren auf einer wahrhaftigen Trauminsel und schneide mir die Haare selbst, weil es hier keinen Friseur gibt, der auch wirklich eine Kapazitaet auf dem Gebiet Hairdressing ist. Geniessen Sie Ihren naechsten Besuch im Friseursalon die ja alle mehr oder weniger Award verdaechtig sind, aber nur in Deutschland. grinsen

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.
Ellen Jost
Ellen Jost
Redaktion Datteln / Scenario

ZUM ARTIKEL
  • Erstellt:
    8. März 2018, 09:31 Uhr
    Aktualisiert:
    14. März 2018, 12:17 Uhr