Blog: Unter uns

Kampf gegen Laufmaschen: Wofür Nagellack gut ist

Ein Eintrag von Ellen Jost

Datteln Im Herbst ist sie, die Strumpfhose, das Must-Have für jede Frau, um perfekt gekleidet durch das Laub spazieren zu können. Diese Meinung vertrete ich schon seit jeher.

Auch diese Jahr war es wieder an der Zeit mir einige neue Exemplare mit 15-60 den zuzulegen. Wusstet Ihr eigentlich das „den“ die Stärke der Strumpfhose angibt? Naja... weiter im Text. Es landeten also pechschwarze, kastanienrote, moosgrüne und senfgelbe Modelle in meinem Einkaufskorb und zeitnah an meinen Beinen. Am gestrigen Montag begann die Woche an der Uni. Daraufhin hetzte ich zur Arbeit, dann in den Stadtpark und zum Ende traf ich mich mit einer Freundin in der Recklinghäuser City. Ein Tag, der nicht spurlos an mir und auch nicht an meiner neuen Strumpfhose vorüber gegangen war. Mit Entsetzen entdeckte ich eine Laufmasche. Ärgerlich, doch ich als erfahrene Strumpfhosenverfechterin, kannte das bewehrten Hausmittel, das Abhilfe schaffte. Ihr wollt wissen, welches? Mit etwas Nagellack könnt auch Ihr demnächst Eure Laufmasche flicken. Benutzt vorzugsweise klaren Nagellack, der schnell trocknet und streicht mit dem Pinsel über die gerissene Stelle. Wenn der Lack getrocknet ist, seid auch Ihr die Laufmasche los.
 
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.
Ellen Jost
Ellen Jost
Redaktion Datteln / Scenario

ZUM ARTIKEL
  • Erstellt:
    6. Oktober 2015, 12:21 Uhr
    Aktualisiert:
    6. Oktober 2015, 12:34 Uhr