Blog: Unter uns

Superbowl-Kenner: „Ich kenne Tom Brady!“

Ein Eintrag von Annika Kramer

Marl Gut, dass am Sonntag der Superbowl war. Endlich ist wieder deutlich geworden, wie viele bekennende Football-Fans es in diesem Land gibt! Unglaublich! So lange haben sie sich versteckt und passend zum großen Finale der Season konnten sie sich nicht mehr zurückhalten und sind scharenweise aus ihren Löchern gekrochen.

Jetzt hocken sie in den Pubs, futtern amerikanische Snacks und teilen ihre Liebe zum Football mit der ganzen Welt: „Superbowl mit den Girls! #gopanthers“. Alle grinsen in die Kamera und sind dabei: beim größten Sportevent des Jahres. Dabei sein, das scheint das einzig Wichtige zu sein! Ach: und fachsimpeln! Das ist auch ganz hoch im Kurs. Lauthals fachsimpeln und den großen Experten raushängen lassen. Doch wenn man genau hinsieht, wird klar: Einige von denen haben sich ihren Favoriten wirklich nur anhand der Farbe des Jerseys ausgesucht. Die meisten haben in ihrem Leben noch nicht ein einziges Football-Spiel gesehen. Und wenn man fragt, was da beim Football so abgeht, sagen sie: „Das ist ein ganz schön brutaler Sport.“ Und ein paar Plätze weiter ruft jemand begeistert rein: „Ich kenne Tom Brady!“ - Ach schön, grüß ihn mal von mir!
 
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.
Annika Kramer
Annika Kramer
Redaktion Scenario

ZUM ARTIKEL
  • Erstellt:
    11. Februar 2016, 15:39 Uhr
    Aktualisiert:
    11. Februar 2016, 15:41 Uhr