Blog: Unter uns

Zähneknirschend: Eine Beißschiene für Ellen

Ein Eintrag von Ellen Jost

Datteln Seit Tagen tut mir mein Kiefer weh. Der Notfallbesuch beim Zahnarzt brachte schnelle Erkenntnis. „Sagen Sie haben Sie zurzeit viel Stress?“ Kurze Stille, in der ich überlegte, ob ich wirklich Stress habe. Na ja, morgens früh zur Uni, danach muss ich mich von der Studentin zur Erzieher transformieren und beim Teilzeitjob in der OGS mein Geld verdienen.

Am Nachmittag heißt es, den Pflichten als Freundin, Wohnungsmieterin, Schreiberling für Scenario und Leseratte nachkommen. Ja, man könnte sagen, Stress ist da manchmal vorprogrammiert. Die Frage an den Doc der kleinen Beißer war nun: „Was hat das alles mit meinem Kiefer zu tun?" Er hat schnell eine Antwort. Ursache für meine Kieferschmerzen sei wahrscheinlich die Tatsache, dass ich in der Nacht mit meinen Zähnen knirsche. Ich dachte eigentlich, dass ich nachts mein Hobby „Schlafen“ ausübe, bei dem ich entspannt im Bett liege und von Frieden, Freude und Erdbeertorte träume. Pustekuchen!!! Die Nachfrage bei meinem Freund, der öfter neben mir pennt, bestätigte die Annahme meines Zahnarztes. Da wäre manchmal so ein komisches Geräusch, das ihn aus dem Schlaf reißt, erzählte er mir und fügte hinzu: „Ich hab dich dann auch schon oft beobachtete, wie du da so rum knirschst. Sieht echt lustig aus, aber ob das so gesund ist?!“ Der Zahndoktor sagte: Gesund ist das natürlich nicht!“ Ich übe mich nun also in Gelassenheit. Trinke Entspannungstee. Mache Yoga, suche die innere Mitte und nachts, da trage ich eine Beißschiene. Mein Freund sagt, das sieht auch ziemlich lustig aus. Aber wenigstens hilft's. 
 
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.
Ellen Jost
Ellen Jost
Redaktion Datteln / Scenario

ZUM ARTIKEL
  • Erstellt:
    10. November 2015, 11:31 Uhr
    Aktualisiert:
    10. November 2015, 11:42 Uhr