Der Wolf, das Lamm ... Hurz!: Kerkelings Klassiker gibt Comedypreis einen Namen

RECKLINGHAUSEN „Der Wolf, das Lamm – auf der grünen Wiese ... Hurz!“ Mit diesem genial-schrägen Ständchen wirbelten die zwei Recklinghäuser Hape Kerkeling und Achim Hagemann die Welt der Unterhaltung vor einem Vierteljahrhundert gründlich durcheinander. Längst ist der „Hurz!“ ein Klassiker – und jetzt auch Namensgeber für den neuen heimischen Comedy-Preis.

  • Hurz

    Sie bringen den „Recklinghäuser Hurz“ im Jubiläumsjahr an den Start (v.l.): Bürgermeister Christoph Tesche, der städtische Beigeordnete Ekkehard Grundwald, Lars Tottmann und Marius Ebel (beide Arena Recklinghausen). Foto: J. Gutzeit

Zum Jubiläum „1 000 Jahre Recklinghausen“ wird der „Recklinghäuser Hurz“ am 20. März, 20 Uhr erstmals im Ruhrfestspielhaus vergeben.

Als Preisträger nehmen Kurt Krömer den „Der-Wolf-das-Lamm-Hurz“, und Dr. Ludger Stratmann den „Ehren-Hurz“ für sein Lebenswerk entgegen. Außerdem gehört Achim Hagemann alias „Pavel Popolski“ zu den prominenten Künstlern, die an diesem Abend ganz sicher für beste Stimmung auf dem grünen Hügel sorgen werden. Wer sich in der Sparte „Heimat-Hurz“ ins Programm rund um den mit insgesamt 12 000 Euro dotierten Comedy-Preis einreiht, dass können Sie, liebe Leserinnen und Leser, noch mitbestimmen:
Das Medienhaus Bauer präsentiert in der mit 2 000 Euro dotierten Sparte „Heimat-Hurz“ vier Künstler, die auf viel Unterstützung ihrer Fans hoffen. In folgendem Artikel stellen wir Ihnen alle vier vor - dort können Sie auch direkt abstimmen:

Auch Nachwuchskünstler haben eine Chance

Veranstalter des Comedy-Preises ist die Stadt Recklinghausen in Zusammenarbeiten mit der Agentur Arena. Auch Nachwuchskünstler haben hier die Chance, als „Kleiner Hurz“ einmal auf der ganz großen Festspielbühne aufzutreten und dafür auch noch 2 000 Euro Preisgeld mit nach Hause zu nehmen. Bewerbungen sind noch möglich. Sie können unter hurz@arena-recklinghausen.de eingereicht werden.

Die „Hurz-Jury“ ist mit Achim Hagemann, Recklinghausens Bürgermeister Christoph Tesche und dem Intendanten der Recklinghäuser Ruhrfestspiele besetzt. WDR-Moderatorin Steffi Neu, Trägerin des Deutschen Radiopreises 2016, führt durch das Premierenprogramm des „Recklinghäuser Hurz!“. Und nach dieser Veranstaltung ist noch lange nicht Schluss. Der Recklinghäuser Hurz soll ab jetzt jährlich verliehen werden.
 
„Recklinghäuser Hurz“, Montag, 20. März, ab
20 Uhr, Ruhrfestspielhaus Recklinghausen, Karten (19 /25 Euro) gibt es in allen Geschäftsstellen des Medienhauses Bauer.
Für die Kategorie „Heimat Hurz“ ist jede Publikumsstimme gefragt. Hier geht es zur Online-Abstimmung und zu allen weiteren Infos über den „Recklinghäuser Hurz“.
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.