Kulturvolksfest am 1. Mai: Theaterfest für die ganze Familie

Recklinghausen Startschuss für die Ruhrfestspiele 2017. Mit dem großen Kulturvolksfest am 1. Mai rund um das Recklinghäuser Festspielhaus feiern traditionell knapp 100.000 Menschen den Beginn eines Bühnenmarathons im Vest. Sieben Wochen – vollgestopft mit Theater, Tanz und Musik, mit Lesungen, Kabarett und natürlich dem großen Fringe-Festival. Und so familienfreundlich wie bereits in den letzten Jahren präsentiert sich das beliebte Spektakel auf dem Grünen Hügel auch diesmal.

  • Ruhrfestspiele

    Wenn das Wetter mitspielt, werden wohl auch in diesem Jahr wieder knapp 100 000 Menschen das Kulturvolksfest besuchen. Foto: Thomas Nowaczyk (Archiv)

Nach der obligatorischen Maikundgebung und der offiziellen Eröffnung der Ruhrfestspiele geht im Kleinen Theater das Patenschaftskonzert der Neuen Philharmonie Westfalen, des Jugendsinfonieorchesters Recklinghausen und der Jungen Vestsinfoniker über die Bühne. Mehrfach.

Dazwischen sorgt dann noch das sinfonische Bläserensemble KuMuLi e.V. für einen spannenden Mix zwischen Händels Feuerwerksmusik oder auch Burt Bacharachs „Raindrops keep fallin’ on my head“.
Ernstere Themen werden derweil – passend zum diesjährigen Thema des Festivals „Kopfüber – Weltunter“ im rechten Seitenfoyer diskutiert. Es geht um Rechtspopulismus und Gegenstrategien.

Tango-Fans kommen im linken Seitenfoyer auf ihre Kosten. Denn da warten die Milonga-Tango-Show mit Wiebke Harder und Peter van de Logt – und anschließend DJ Consigliere auf tanzfreudige Besucher.

Ballett, Jonglage und spannende Tricks

Im Saal Zeppelin gibt es unter dem Stichwort „Angekommen?“ Werkstattaufführungen aus der kulturellen Arbeit mit jungen Geflüchteten im Vest.

Spannend wird es auch im Theaterzelt. Denn da serviert Mc Fois „Amami“ einen Mix aus „Rauballett“, „gyroskopischer Jonglage“, unfreiwilligem Striptease und spannenden Tricks mit der Peitsche.
Die Buschtrommel bringt an gleicher Stelle ihr Programm „Dumpf ist Trump(f) auf die Bühne. Hier kaspert sich Donald Trump durchs Amt, Erdogan bekommt den Friedensnobelpreis und Markus Söder wird Vorsitzender – der bayrischen AfD.

Musikalisch wird es hier aber auch – mit Pele Caster, dem „Indie-Pop-Rock“-Kombinat aus befreundeten Musikern um den Frontmann Stefan „Pele“ Götzer. An der Hirschwiese wiederum kann man die Artisten des Zirkus Morsa mit Brett und Rolle erleben, Nani Rossimits Stunts und Gags oder Aat Dirks mit seiner Rostlaube „Sulky M1“.

Das Waschlappentheater (für Kinder ab vier Jahren), die „Kammann macht Spass“ -Jongliershow und die reisende Familienstraßenzirkusshow „Hepajo“ sind am Betriebshof zu finden.

Das Sparkassen-Clubraum-Finale beherrscht das Geschehen auf der Musikbühne an der Dorstener Straße. Hier geben sich Traveller mit ihrem Post-Metalcore, die folkige Singer/Songwriterin Marie Angerer samt Band, die Punkrocker von The Juicy Dolls, Mohito Royal, Rat in a Maze, Freier, Gorilladisco und Terminus die Klinke in die Hand, bevor Tizzle, die Gewinner des Sparkassen-Clubraum-Finale des letzten Jahres und später der Sieger 2017 die Bühne stürmen.

Und dazwischen gibt es viele Walk-Acts, die Groß und Klein verzaubern. Mit Musik und Pantomime, Masken und Tanz, Poesie, Theater und Magie. Manchmal auch wortwörtlich kopflos.
Die Veranstaltungen am 1. Mai im Überblick
Kleines Theater:
13.00 Uhr & 14.30 Uhr: Neue Philharmonie Westfalen, Jugendsinfonieorchester, Junge Vestsinfoniker
16.00 Uhr: Sinfonisches Bläserensemble KuMuLi
Rechtes Seitenfoyer:
14.30 Uhr: „Gegen Rechts – Für soziale Gerechtigkeit und mehr Demokratie“
15.30 Uhr: „Rechtspopulismus im Alltag“
Linkes Seitenfoyer:
17.00 Uhr bis 19.00 Uhr: Milonga Tango-Show & DJ Consigliere
Zeppelin-Saal:
14.00 Uhr & 16.00 Uhr: „Angekommen?“, Werkstattaufführungen mit jungen Geflüchteten im Vest.
Theaterzelt
13.00 Uhr & 17.15 Uhr: Mc Fois „Amami“
13.45 Uhr & 15.30 Uhr: Die Buschtrommel „Dumpf ist Trump(f)“
14.30 Uhr & 16.15 Uhr: Pele Caster
Hirschwiese:
13.30 & 16.45 Uhr: Zirkus Morsa „La fin demain“
14.30 Uhr & 16.00 Uhr: Nani Rossi „R4, fuga per la libertà“
15.15 Uhr und 17.30 Uhr: Aat Dirks „Sulky M1“
Am Betriebshof:
13.00 & 16.15 Uhr: Waschlappentheater
14.00 & 17.00 Uhr: „Kammann macht Spass“ - Jongliershow
15.00 Uhr: „Hepajo“
Musikbühne (Dorstener Straße):
Ab 13.00 Uhr: Sparkassen-Clubraum-Finale:
Traveller (Castrop-Rauxel)
Marie Angerer & Band RE)
The Juicy Dolls (Waltrop)
Mohito Royal (Dorsten)
Rat in a Maze (Herten)
Freier (Recklinghausen-Süd)     
Gorilladisco (Datteln)
Terminus (Oer-Erkenschwick)
17.45 Uhr: Tizzle (Gewinner 2016)
18.30 Uhr: Auftritt der Siegerband 2017
Überall & Nirgends:
Ab 13.15 Uhr: Die Kopflosen, Das Vorlesezimmer, The rope theatre, Samba RuhrgeBeat, Theater van de Droom, Magic Circle, Aerial Silk, Masken unterwegs


ZUM ARTIKEL
  • Erstellt:
    10. April 2017, 15:15 Uhr
    Aktualisiert:
    24. Januar 2018, 08:56 Uhr