Kultur: Bürger spenden 1075 Euro für Kunst im Kreisverkehr

21. März 2012 08:04

RECKLINGHAUSEN. Auf den Tag genau vor zwei Wochen hatten der Kunstverein und der Förderverein der Kunsthalle die Recklinghäuser Bürger zur Hilfsaktion für die Kunst im Kreisel im Bereich Hertener Straße/Tiefer Pfad aufgerufen. 1075 Euro kamen auf diese Weise bisher für das Tor zur Innenstadt zusammen.

links
1/1
rechts

Noch fehlt Geld für die imposante Kuppelkonstruktion von Danuta Karsten für den Kreisverkehr im Bereich Hertener Straße/Tiefer Pfad.

Wie berichtet, wird Danuta Karstens imposante Metallkuppel, die das Straßennetz der Altstadt stilisiert aufnimmt, deutlich über 40 000 Euro kosten. Zur Verfügung stehen für den Standort jedoch nur 30 000 Euro aus dem Topf der Kulturstiftung der Kreissparkasse.

Mit dem aktuellen Zwischenstand ist Dr. Arno Apel, Vorsitzender des Kunstvereins, mehr als zufrieden. "Wir hatten viel positiven Zuspruch und haben mit unserer Aktion viel bewegt."  In Kürze werden in Gesprächen mit Kulturdezernentin Genia Nölle und Bürgermeister Wolfgang Pantförder weitere Detailfragen geklärt.

Die Spendenaktion läuft derweil weiter. „Wir haben Summen von 25 bis 500 Euro erhalten. Einige angekündigte Beträge stehen noch aus“, so Kunstverein-Geschäftsführer Peter Hennecke. Jeder Euro für die Verschönerung der Stadt sei willkommen.

Spendenkonto 39 03 93, BLZ 426 501 50, Sparkasse Vest, Stichwort: „Kunst im Kreisel“ 

Anzeigen

Bildergalerien

Musical One Night On Broadway

Musical One Night On Broadway

Mit einer fulminanten Rock-Show begeisterten die Darsteller von One Night on Broadway die Zuschauer im ausverkauften Bürgerhaus Süd.

Unfall am Kurfürstenwall

Spektakulärer Unfall: VW Golf und Land Rover stießen zusammen.

Palmkirmes bei Nacht 2014

Buntes Lichtermeer bei der Palmkirmes. Zahlreiche Besucher genossen die Atmosphäre.

Polizei-Einsatz am Busbahnhof

Ein Schüler ist am Freitagmittag bei einer Auseinandersetzung unter Jugendlichen durch einen Messerangriff verletzt worden.

Oldie-Party

Oldie-Party

300 Zuschauer feierten bei Live-Musik Oldie-Party im Haus König-Ludwig.

Meistgelesen: Recklinghausen

Festnahmen
1

Polizei schnappt Einbrecher

POL-Teaser: Handschellen

Aufmerksamen Anwohnern und Zeugen ist es zu verdanken, dass die Polizei am Osterwochenende gleich zwei mutmaßliche Einbrecher festnehmen konnte. mehr...

Kurt-Schumacher-Allee
2

Unfallfahrer sucht das Weite

Streifenwagen

Die Polizei sucht nach einem Audi-Fahrer, der am Dienstagabend auf der Kurt-Schumacher-Allee einen Unfall verursacht, sich aber nicht um die Schadensregulierung gekümmert hat. Vielmehr ist der Mann einfach davongefahren. mehr...

Suderwichstraße
3

BVB-Fan mit Pfefferspray bedroht

Polizei Emblem

Ein 22-jähriger BVB-Fan aus Bochum ist von zwei Männern auf der Suderwichstraße angegriffen, bedroht und beklaut worden. Die Polizei sucht nun nach Augenzeugen für die Attacke. mehr...

Nordviertel
4

Autofahrerin prallt gegen Baum und Autos

Polizei

Das hätte weitaus schlimmer enden können: Eine 40-jährige Autofahrerin ist bei einem Unfall im Nordviertel glücklicherweise nur leicht verletzt worden. Der Sachschaden allerdings ist enorm. mehr...

Kreisliga A2
5

Unglücksrabe Buzogany

rzs_derby

Gefrustet saß Suderwichs Adem Bayraktar auf dem Rasen, den Kopf zwischen den angewinkelten Knien geschoben, als wolle sich der ohnehin nicht mit Körpergröße gesegnete Mittfeldakteur in sich zusammenfalten. „Unfassbar“ ist für ihn die 0:2-Pleite im Kellerduell bei der Spvgg. 95/08. mehr...

Lade TED
 
Ted wird geladen, bitte warten...
 


Die Recklinghäuser Zeitung bei Facebook

Blog von Robert Klose

Robert Klose

Sie verstehen Spaß? Gut. Sie mögen schwarzen Humor? Besser. Sie können über sich selbst lachen? Optimal! Dann fühlen Sie sich bei mir bestimmt wie zu Hause. Ich bin Robert Klose, 54 Jahre alt, Redakteur, immer zu Seitenhieben aufgelegt. Los geht's.

Blog von Jörg Müller

Jörg Müller

Neues Jahr - neues Glück. Das gilt für mich weiterhin fürs Abnehmen. Mein Name ist Jörg Müller, ich bin 50 Jahre alt - und ich will (noch) schlanker werden!

Blog von Tamina Urbaniak

Tamina Urbaniak (Blog-Teaser)

Guten Tag - ich bin Tamina Urbaniak (39), Redakteurin bei der Waltroper Zeitung und blogge hier. Seit April 2013 arbeite ich zwischen Hebewerk und Alter Zeche, zwischen Ruhrgebiets-Nordrand und Münsterland-Südrand. Was mir auf Schritt und Tritt begegnet und geschieht, auf-, ge- oder missfällt, darüber - und über noch vieles mehr - blogge ich hier.