Gebühren auf dem Prüfstand: Bundesgericht verhandelt zum Rundfunkbeitrag

Karlsruhe (dpa) Seit Jahren wird geschimpft, gestritten und geklagt. Der Rundfunkbeitrag ist ein Stein des Anstoßes. Bisher halten die Gerichte ihn für zulässig. Das Bundesverfassungsgericht hat nun das letzte Wort.

» zurück zum Artikel

1 KOMMENTARE
17.05.18 10:24

ZDF

von Grundguetiger

Die Erfindung der CDU, das ZDF, könnte eingestellt werden. Damals fand die CDU, nicht genug im TV beachtet zu werden, so wie heute ihr rechter Ableger, die AFD.
Um dem Grundauftrag der Information, dazu gehört z.B. nicht "Bauer sucht Frau", gerecht zu werden, reicht die ARD und ihre Länder Anstalten.
Zur Ausgewogenheit, einer Erfindung der Politik, gehört auch, das man nur genug Schmutzkübel ausgiessen muss, um gesendet zu werden. Das schafft doch die AFD regelmäßig. Sie profitiert also vom Ö/R.
Im Kasperletheater der Privaten gibt es sie gar nicht.
Geld ist auch ein grosser Faktor. Jeder spart da, wo er glaubt, das es da gut für ihn wäre.
An Wissen sollte man aber nicht sparen.

DER AUTOR
Von Anika von Greve-Dierfeld und Sönke Möhl, dpa
ZUM ARTIKEL
  • Erstellt:
    16. Mai 2018, 20:17 Uhr
    Aktualisiert:
    21. Mai 2018, 03:33 Uhr