Kohleausstieg: Ehemalige Bergleute demonstrieren vor Arbeitsagentur

Bottrop (dpa/lnw) Mit einem Demonstrationszug sind ehemalige Bergleute in Bottrop vor die Agentur für Arbeit gezogen, um sich arbeitslos zu melden. Die rund 200 Demonstranten waren überwiegend Ex-Kumpel und Anhänger der Marxistisch-Leninistischen Partei, wie die Polizei mitteilte. Zuvor hätten sie sich an der Zeche Prosper Haniel, ihrem früheren Arbeitsplatz, versammelt.

  • Ludwig, Bossenheiff, Hammerschmidt

    Die Bergleute Michael Ludwig (l-r), Andreas Bossenheiff und Elmar Hammerschmidt melden sich arbeitslos. Foto: Roland Weihrauch/Archivbild

Hintergrund sind die betriebsbedingten Kündigungen ihres ehemaligen Arbeitgebers RAG, wie ein Sprecher des Konzerns sagte. Nach dem Ende der Steinkohleförderung in Deutschland hatte RAG diese erstmals in seiner Konzern-Geschichte Ende Mai diesen Jahres ausgesprochen. Rund 200 Bergleute seien davon betroffen gewesen. Laut RAG hatten die Bergleute alle Angebote des Unternehmens ausgeschlagen, in einen anderen Job zu wechseln.

KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.


ZUM ARTIKEL
  • Erstellt:
    11. Juni 2019, 13:43 Uhr
    Aktualisiert:
    14. Juni 2019, 03:33 Uhr