Tumulte bei der Ausgabe: Schalker Spiel gegen Galatasaray schon ausverkauft

Gelsenkirchen Das Champions-League-Heimspiel des Fußball-Bundesligisten FC Schalke 04 gegen Galatasaray Istanbul ist bereits ausverkauft. Schon binnen weniger Minuten nach dem Start des freien Verkaufs am Freitagmorgen um 9.00 Uhr waren auch die letzten Tickets für das Gruppenspiel am 6. November in der Veltins-Arena gegen den türkischen Meister vergriffen, teilte der Revierclub mit.

  • Champions-League-Pokal

    Der Champions-League-Pokal steht vor dem Spiel im Stadion. Foto: Ina Fassbender/Archiv

Für die weiteren Heimspiele gegen den FC Porto (18. September) und Lokomotive Moskau (11. Dezember) seien noch Karten verfügbar.

Laut eines Berichts der Zeitung «Reviersport» kam es am Freitag zu Tumulten auf dem Schalker Vereinsgelände. Rund 1700 Fans von Galatasaray sollen versucht haben, an Karten zu kommen, obwohl der freie Verkauf nicht für Gästefans vorgesehen ist. Es soll zu Drängeleien und Pöbeleien gekommen sein. Sogar die Polizei sei mit 13 Einsatzwagen angerückt, um die Lage zu beruhigen. «Wir waren mit einem ungewöhnlich großen Aufgebot vor Ort», sagte ein Polizeisprecher. Die Karten für die Auswärtsfans werden ausschließlich über den Verein Galatasaray vertrieben, dem nur 2700 Tickets des gesamten Kontingents zustehen. Bei internationalen Spielen bietet die Arena Platz für 54 442 Zuschauer.

Ab Mittwoch konnten zunächst nur Vereinsmitglieder von ihrem Vorkaufsrecht für die Champions-League-Heimspiele Gebrauch machen. Trotz entsprechender Hinweise auch in türkischer Sprache hatten aber so viele - vermutlich Galatasaray-Fans - versucht, online eine Option zu erwerben, dass Schalke die Mitglieder-Anfragen nicht bewältigen konnte. Mehr als 60 000 Interessierte befanden sich in einer virtuellen Warteschlange, der Server war praktisch lahmgelegt.

«Da diese Vielzahl von Anfragen bis zum Abend nicht abgearbeitet werden kann, ermöglicht der FC Schalke 04 seinen Mitgliedern nun mehr Zeit, um die gewünschten Karten zu kaufen», hieß es auf der Homepage. So war der ursprünglich für Donnerstag geplante Start des freien Verkaufs um 24 Stunden verschoben worden.

2 KOMMENTARE
08.09.18 16:57

war bei der Auslosung schon klar...

von schalkerdoc

...daß das ein schlechtes Los ist. Mit Sicherheit bunt gemischte Reihen trotz mutmaßlich höchst lästiger (und dennoch vergeblicher, also nur Zeit und Nerven kostender) Versuche, die Fangruppen zu trennen und für S04 ein Auswärtsspiel auf Schalke.
Noch dazu sportlich nicht besonders interessant.

08.09.18 10:44

Die türkischen Mitbürger

von nickelback

hätten sich mal vorher über die Bedingungen des freien Verkaufs kundig machen sollen. Aber leider wird es bei Manchen e-Bay und das Portemonaie schon richten.

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.



AUTOR
(dpa)
ZUM ARTIKEL
  • Erstellt:
    7. September 2018, 16:13 Uhr
    Aktualisiert:
    10. September 2018, 03:33 Uhr