Polizei sucht die Täter: Tag der offenen Tür: 125 Kühe laufen durch Geilenkirchen

Geilenkirchen (dpa/lnw) Tierischer Ausflug der besonderen Art: Rund 125 Kühe sind in Geilenkirchen ausgebüxt und durch den Ort gelaufen. Offensichtlich hätten Unbekannte in der Nacht zum Montag die Türen eines Kuhstalls geöffnet, berichtete die Polizei am Dienstag. Nach den Tätern wird gesucht.

  • Neugierige Kühe auf einer Weide

    Kühe stehen auf einer Weide und reagieren auf die Kamera des Fotografen. Foto: Lino Mirgeler

Mehrere Tiere hatten sich während ihres Spaziergangs durch den Ort verletzt. Zwei der Tiere seien ausgerutscht und hätten Beinverletzungen. Möglicherweise müssten sie eingeschläfert werden.

Die Kühe liefen laut Polizei von dem Hof im Ortsteil Grotenrath aus teilweise bis in den Ortskern - und hinterließen dabei ihre Spuren. Die Polizei spricht von Schäden in Vorgärten oder auf Rasenflächen.

Schon zweimal zuvor hatten Unbekannte in dem Betrieb die Türen des Stalls geöffnet. Dies war aber jeweils rechtzeitig bemerkt worden, sodass keines der Tiere entkommen konnte.

KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.


ZUM ARTIKEL
  • Erstellt:
    21. Mai 2019, 16:04 Uhr
    Aktualisiert:
    24. Mai 2019, 03:33 Uhr