Zwischenfall in JVA: Häftling traf Vorbereitungen zum Ausbruch

BOCHUM Der nächste Zwischenfall in der JVA Bochum. Wie der kommissarische Anstaltsleiter Uwe Nelle-Cornelsen auf Anfrage mitteilte, habe ein Häftling sogenannte „Vorbereitungshandlungen“ für eine Flucht getroffen. Mit einem Löffel hatte er bereits angefangen Mörtel aus der Wand zu kratzen.

Mit einem Löffel und einem abgebrochen Stuhlbein – also gängigen Haftraummaterialien - habe der Gefangene, der am 17. März ohnehin entlassen worden wäre, Mörtel aus der Wand gekratzt. Die Stelle, die er sich ausgesucht hat, sei aber untauglich gewesen, um die Gitter der Zelle herausnehmen zu können, so Nelle-Cornelsen.

Selbstanzeige des Häftlings

Der Gefangene saß seit 2008 wegen Raubes und gefährlicher Körperverletzung in der Krümmede ein. Die Vorbereitungen für seinen möglichen Fluchtversuch hatte er bereits am Dienstag selbst angezeigt. "Er hat uns Schäden an der Wand gemeldet", erklärt Nelle-Cornelsen. Möglicherweise wollte er seinen Versuch damit vertuschen, mutmaßt der Anstaltsleiter. "Allerdings sind die Spuren eindeutig auf ihn zurückzuführen."

Durch die Sachbeschädigungen an der Wand wird sich die Haftzeit des Gefangenen vermutlich verlängern.
1 KOMMENTAR
29.02.12 14:33

Offener Vollzug

Macht aus der JVA Bochum einen Offenen Vollzug. Denn mit deren Wärtern geht es nicht anders. Die bekommen das nicht auf die Reihe.
Was ein Lächerliches Verhalten, den Anstaltsleiter zu Suspendieren. Was kann der dafür, wenn die Wärter nicht kontrollieren?
Aber irgendeinen muss es ja Treffen.

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Benutzername
Passwort
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.

gewünschter Benutzername

gewünschtes Passwort

Wiederholung Passwort

Email

Ich habe die AGB gelesen und stimme diesen zu.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimme dieser zu.

Einwilligungserklärung:
Als Nutzer dieses Angebots des Verlages J. Bauer KG, wünsche ich auch Informationen zu Abonnementangeboten dieser Zeitung oder anderer Tageszeitungen des Verlages J. Bauer KG. Mit einer Kontaktaufnahme telefonisch oder per Email (8.00 Uhr – 20.00 Uhr) seitens des Verlages bin ich für zwei Jahre – auch zur Verlängerung der Laufzeit der Einwilligung – einverstanden. Mit der Erhebung, Speicherung und Verarbeitung meiner Daten im Sinne der §§4a/28 BDSG bin ich einverstanden.
ja nein      

Sicherheitsfrage
Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 4 + 1?   



AUTOR
Tobias Nordmann
ZUM ARTIKEL
  • Erstellt:
    29. Februar 2012, 13:41 Uhr
    Aktualisiert:
    29. Februar 2012, 13:43 Uhr