Höhepunkte des Tages: Doppelmordprozess - Playboy-Gründer tot - Esel vor Gericht

KREIS RE Wir wünschen einen schönen guten Morgen! Kein Witz - ein Esel steht in Gießen vor Gericht, weil er einen Sportwagen beschädigt haben soll. Weniger lustig war die 0:3-Schlappe der Bayern in der Champions League gestern Abend. Zudem geht der Prozess gegen Marcel H. weiter. Und der vielleicht letzte echte Playboy ist tot: Hugh Hefner starb mit 91 Jahren. Unsere Themen des Tages...

« »
1 von 2
  • Hugh Hefner

    Hugh Hefner mochte blonde Frauen. Foto: Frank Mächler

  • Mordfall Jaden - weitere Leiche

    Polizisten der Spurensicherung untersuchen am 09.03.2017 in Herne (Nordrhein-Westfalen) vor dem Haus, in dem es einen Wohnungsbrand gegeben hatte, eine Matratze. In der Wohnung wurde ein Toter gefunden. Foto: Roland Weihrauch/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++ Foto: Roland Weihrauch (dpa)


Die News aus der Nacht:

Das Wetter:

Heute gibt es leider nicht mehr so viel Sonnenschein im Kreis wie gestern. Vormittags kann es auch regnen. Die Sonne kommt nur vereinzelt zum Vorschein. Die Tiefstwerte liegen bei 14 Grad, die Höchsttemperaturen bei 18 Grad, und der Wind weht aus Südost bis Süd.


Die detaillierte Vorhersage für ihre Stadt

Was ist los im Kreisgebiet und der Umgebung?

  • Haltern: Neues Exponat - die „Gemma Augustea“ ist der größte und berühmteste Edelstein mit erhabenem Relief der Antike. Eine Kopie wurde vom Idar-Obersteiner Gemmen- und Steinschneider Gerhard Schmidt angefertigt und ist ab Freitag im Römermuseum in Haltern im Rahmen der Sonderausstellung „Triumph ohne Sieg. Roms Ende in Germanien“ zu sehen.

Weitere Themen des Tages:

  • Deutschland: Reisende müssen sich wohl längerfristig auf Grenzkontrollen im Schengenraum einstellen. Angesichts gestiegener Terrorgefahren will die EU-Kommission die Möglichkeiten dafür ausweiten. Kontrollen aus Sicherheitsgründen wären demnach für bis zu drei Jahre möglich, hieß es aus der EU-Kommission in Brüssel. Aktuell liegt die Frist bei sechs Monaten, kann aber verlängert werden.
  • Bochum: Die Sternwarte feiert Sputnik-Entdeckung vor 60 Jahren mit Familienfest am Samstag Der Funkamateur Heinz Kaminski hatte den ehemaligen Vorratskeller seiner Familie zur Funkstation umgebaut. Er empfing in seinem Keller als erste Station außerhalb der Sowjetunion die Sputnik-Signale und bannte das Piepen auf ein geliehenes Tonbandgerät. Diese Entdeckung feiert die Sternwarte am Samstag. Am Mittag soll ein Nachbau des Sputniks starten, dessen Signale in ca. 30.000 Metern Höhe in ganz Mitteleuropa zu empfangen sein werden.
  • Kurios: Ein Esel sieht ein appetitliches Orange, denkt vielleicht an eine Möhre, beißt hinein - und soll so einen teuren Sportwagen beschädigt haben. Weil der Eigentümer des Autos bislang auf den Kosten für die Reparatur sitzen geblieben ist, hat er Klage eingereicht. Heute heißt es nun vor dem Landgericht Gießen: Auto gegen Esel.

Die Lage auf den Straßen:

Blitzer:
Laut Polizei wird heute geblitzt:
- Herten: Breite Straße
- Datteln: Markfelder Straße
- Haltern: Rekener Straße
Freitag, 29. September
- Recklinghausen: Merveldtstraße
- Dorsten: Rhader Straße
- Bottrop: Schulstraße

Auf den Autobahnen füllen sich die Strecken allmählich. An den gewohnten Stellen auf der A40, A43 und A2 wird es langsam voller. Außerdem hat es einen Unfall zwischen Herten und Marl-Sinsen gegeben.

Die aktuelle Verkehrslage im Ruhrgebiet bei Google Maps

Ein Blick auf Twitter, Facebook, Youtube und Co.:

Unsere Kollegen von cityInfo.TV waren wieder unterwegs. Erneut blicken wir auf das Spiel des FC Schalke 04 gegen Bayer Leverkusen am kommenden Freitag - diesmal ganz kompakt:




Die Tweets bei Twitter drehen sich natürlich auch um Andrea Nahles, Donald Trump und Marc Zuckerberg sowie den FC Bayern:
#hughhefner
#FCBayern
#Nahles
#realDonaldTrump



Mit dpa-Material
2 KOMMENTARE
28.09.17 14:25

Liebe Redaktion

von nickelback

Ihr habt schon keinen leichten Job. zwinkern

28.09.17 10:57

Fragen über Fragen

von cmprima

Wer wurde außer Hugh Heffner noch umgebracht und war es wirklich der Esel?

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.