Nach Seehofer-Zitat: www.mutterallerprobleme.de führt auf die CSU-Homepage

Der Bundesinnenminister wird im Nachhinein wohl seine Aussage bereuen: Zuerst wirft ihm der NRW-Ministerpräsident "Saddam-Hussein-Sprache" vor, jetzt hat ein Scherzbold die Seite www.mutterallerprobleme.de auf die CSU-Homepage umgeleitet.

Seehofer hatte am Rande der Klausurtagung der CSU-Landesgruppe im brandenburgischen Neuhardenberg die Migration als "Mutter aller Probleme" bezeichnet. Die Aussage des Innenministers, die im Zusammenhang mit den Vorfällen in Chemnitz fiel, sorgte für laute Kritik quer durch die Fraktionen.

Auf Facebook machte dieses Meme die Runde:



Zuletzt äußerte sich auch NRW-Ministerpräsident Armin Laschet dazu: "Die Mutter aller Probleme - das ist Saddam-Hussein-Sprache", sagte Laschet gegenüber der Rheinischen Post. Der irakische Dikator Hussein hatte einst den ersten Golfkrieg als "Mutter aller Schlachten" bezeichnet.

Jetzt hat ein bislang Unbekannter die Seite www.mutterallerprobleme.de aktiviert - und pikanterweise direkt auf die Seite der CSU umgeleitet. Wer die Adresse also eingibt, landet bei Markus Söder und seinem Regierungsprogramm für die Landtagswahl in Bayern.

Und wer sich die Mühe macht und auch den "Vater aller Probleme" unter www.vaterallerprobleme.de sucht, der landet auf dem Wikipedia-Eintrag von Horst Seehofer höchstpersönlich...
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.


ZUM ARTIKEL
  • Erstellt:
    11. September 2018, 11:33 Uhr
    Aktualisiert:
    15. September 2018, 03:33 Uhr