Themen des Tages: Mordprozess im Revier - Erbeben in Italien - Brände in Herne

KREIS RE Einen schönen guten Morgen. In Herne kam es zu Autobränden. Die Hintergründe kennt die Polizei noch nicht. Mindestens zwei Tote gab es auf der italienischen Ferieninsel Ischia bei einem Erdbeben. Donald Trump will in der seit 16 Jahren andauernden Militäroperation in Afghanistan die US-Anstrengungen im Kampf gegen den Terrorismus verstärken. Und für alle TV-Junkies:Bei "Promi Big Brother" mussten Claudia Obert und Sarah Kern das Haus verlassen.

« »
1 von 2
  • do-Brackel 1 Euro Laden

    Nirgends sonst in Dortmund treffen die Discounter so geballt aufeinander wie am Brackeler Hellweg: Auf der einen Straßenseite sitzen (unter anderem) Tedi und Kik, gegenüber befindet sich etwa der Tedi-Ableger Black.de. Foto: Foto: Oliver Schaper

  • Elektroauto

    Die Mercedes-Maybach-Weiterentwicklung des „Vision Mercedes-Maybach 6“ mit Stoffdach.

Die News aus der Nacht:

  • Herne: In der Nacht zu Dienstag haben zwei Autos der Bundestagsabgeordneten Michelle Müntefering (SPD) gebrannt. Das Privatauto der Politikerin sowie ein Auto der SPD standen in Flammen, wie die Polizei Bochum am Dienstag mitteilte. Die Polizei geht von Brandstiftung aus. Nach den Tätern wurde auch mit einem Hubschrauber gesucht, bis zum Dienstagmorgen allerdings ohne Erfolg. Ob die Tat politisch motiviert war, ist laut Polizei noch unklar. Die Ermittlungen dauern an.
  • Ischia: Ein Erdbeben hat die italienische Urlaubsinsel Ischia mitten in der Hochsaison erschüttert. Mindestens zwei Menschen starben. Der Erdstoß der Stärke 4,0 traf die Mittelmeerinsel vor Neapel am Montagabend gegen 21.00 Uhr. Eine Frau wurde von Brocken einer Kirche erschlagen, eine zweite Frau starb unter den Trümmern ihres Hauses. Mindestens fünf Menschen konnten lebend aus Trümmern geborgen werden. Mehr als 25 Menschen sollen verletzt worden sein.
  •  Düsseldorf: In der ersten Hälfte dieses Jahres sind in Nordrhein-Westfalen weniger Menschen bei Verkehrsunfällen getötet worden als im Vorjahreszeitraum. Von Januar bis Juni 2017 starben 222 Menschen in NRW im Straßenverkehr, teilte das nordrhein-westfälische Innenministerium der Deutschen Presse-Agentur auf Anfrage mit. Das bedeute einen Rückgang um rund fünf Prozent. In den ersten sechs Monaten 2016 waren 233 Verkehrstote zu beklagen. Auch die Zahl der Schwerverletzen ging ganz leicht zurück: Um 76 auf 6213.
  • NRW: Die Umbenennung der zwölf Ministerien der neuen nordrhein-westfälischen Landesregierung kostet den Steuerzahler rund 26 000 Euro. Das geht aus einer am Montag veröffentlichten Antwort von Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) auf eine Anfrage aus der SPD-Landtagsfraktion hervor.
    Der Abgeordnete Stefan Zimkeit wollte wissen, welchen Sinn es macht, das frühere „Justizministerium“ nun als „Ministerium der Justiz“ oder das „Finanzministerium“ jetzt als „Ministerium der Finanzen“ zu titulieren. „Die Benennung der Ministerien orientiert sich an Bezeichnungen auf der Bundesebene“, erklärte Laschet.
     

Das Wetter:

Heute ist der Sonnenschein nur selten durch einige Wolken getrübt. Dabei kühlt es sich in den Morgenstunden auf 16 Grad ab, im Tagesverlauf werden dann 25 Grad erreicht. Der Wind bläst aus nordöstlichen Richtungen.

Die detaillierte Vorhersage für ihre Stadt

Was ist los im Kreisgebiet und der Umgebung?

Weitere Themen des Tages:

  • Dortmund: Geiz ist geil – das war mal. "Geiz ist geiler denn je", laute die neue Devise, schrieb jüngst das Branchenmagazin "Der Handel". Kik, Tedi & Co. erobern Deutschland. Auch Dortmund ist - ähnlich wie Städte im Kreis RE - übersät von Billig-Textil-Läden und Non-Food-Discountern, die zu Spottpreisen Alltagswaren außer frischen Lebensmitteln verkaufen. Wieso das so ist und was es für den Handel bedeutet.
  • Köln: Merkel eröffnet Spielemesse Gamescom in Köln - Digitalisierung macht die Bundeskanzlerin zur Chefsache. Ganz spielerisch: Sie eröffnet heute die Gamescom - die gigantische Schau einer Branche, in der viel gedaddelt und noch mehr verdient wird.
  • Krefeld: Der frühere Arzt der berüchtigten Sekte „Colonia Dignidad“ in Chile, Hartmut Hopp, wehrt sich gegen seine drohende Inhaftierung in Deutschland. Sein Anwalt teilte mit, er habe Beschwerde gegen die Entscheidung des Landgerichts Krefeld eingelegt, wonach Hopp eine in Chile verhängte Strafe hier absitzen muss. Beim Oberlandesgericht (OLG) in Düsseldorf war die Beschwerde am Montag noch nicht eingegangen. Hopp war 2011 in Chile wegen Beihilfe zu sexuellem Kindesmissbrauch in 16 Fällen verurteilt worden. Bevor seine Strafe rechtskräftig wurde, floh er nach Deutschland. Als Deutscher darf der 73-Jährige nicht an Chile ausgeliefert werden. Daher hat der Oberste Gerichtshof des Landes die Vollstreckung der Strafe in Deutschland beantragt, das Landgericht stimmte zu.
  • Kreis Borken:  Die Explosion in einem Wohn- und Geschäftshaus in Velen im Münsterland soll vom 18-jährigen Sohn einer Bewohnerin ausgelöst worden sein. Der junge Mann sei vorläufig festgenommen worden und habe die Tat zugegeben, teilte die Staatsanwaltschaft Münster am Dienstag mit. Das Motiv liege nach derzeitigem Ermittlungsstand im privaten Bereich. In der Wohnung habe sich zum Zeitpunkt der Tat am Montag niemand aufgehalten. Nach Angaben der Polizei wurde durch die Explosion aber die 69 Jahre alte Bewohnerin einer anderen Wohnung in dem Haus verletzt. Ersten Schätzungen zufolge ist durch den Brand in den Gebäude ein Sachschaden von rund einer Million Euro entstanden.
    Zeugen hatten die Polizei auf die Spur des 18-jährigen Deutschen gebracht. Er hatte das Haus nach der Explosion fluchtartig verlassen und war mit einem Auto davon gefahren. Die Polizei konnte den 18-Jährigen schnell ermitteln. Bei seiner Vernehmung habe er für Verletzungen an seinen Händen keine nachvollziehbare Erklärungen abgegeben können und sich in Widersprüche verwickelt, teilte die Staatsanwaltschaft mit.
  • USA: Im kalifornischen Pebble Beach hat Mercedes-Maybach eine Weiterentwicklung des „Vision Mercedes-Maybach 6“ mit Stoffdach gezeigt. 750 PS sollen unter der Haube sein. Die Akkus sollen sich schnell aufladen lassen. Zu Preisen gibt es jedoch keine Auskunft. Schön aussehen, tut es aber...

Die Lage auf den Straßen:

Blitzer:
Laut Polizei wird heute geblitzt:
- Herten: Dorstener Straße
- Dorsten: Borkener Straße
- Castrop-Rauxel: Suderwicher Straße

Mittwoch, 23. August
- Oer-Erkenschwick: Recklinghäuser Straße
- Bottrop: Südring
- Oer-Erkenschwick: Steinrapener Weg

Donnerstag, 24. August
- Bottrop: Oberhausener Straße
- Gladbeck: Kampstraße
- Datteln: Südring

Freitag, 25. August
- Haltern am See: Flaesheimer Damm
- Haltern am See: Römerstraße
- Recklinghausen: Im Riedekamp

Quelle: Polizei RE


Auf den Autobahnen ist es noch ruhig. Allerdimgs stockt auf der A43 zwischen RE und dem Kreuz Herne der Verkehr.

Die aktuelle Verkehrslage im Ruhrgebiet bei Google Maps

Ein Blick auf Twitter, Facebook, Youtube und Co.:

Nicht nur Schalke 04 war daheim erfolgreich. Unsere Kollegen von Cityinfo.tv haben sich das Spiel der Spvgg. Erkenschwick angesehen. Hier das Video:




Die Top-Tweets bei Twitter drehen sich um unterschiedliche Themen.
Natürlich spielt Donald immer eine Rolle, inklusive seiner aktuellen Rede zum Thema Afghanistan:
#trump

Mit dpa-Material
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.