Unser Nachrichtenüberblick: Kreishaus-Aktion und "Zu Gast" kommen glänzend an

Kreis RE Einen schönen Start ins Wochenende wünschen wir! Die Unterschriftenaktion gegen den Kreishaus-Neubau entwickelt sich ganz nach den Vorstellungen des Initiators, auch wenn ihm die Aktion zumindest nicht leichter gemacht wird. Ein "Renner" der etwas anderen Art ist "Zu Gast in Recklinghausen": Die ersten drei Tage waren durchweg gelungen - und genau so dürfte es am Wochenende weitergehen. Auf dem Rathausplatz erwarten die neun Gastronomen auch am Samstag und Sonntag volles Haus. Was sonst an diesem Samstag, 04. August, wichtig ist und wird, erfahren Sie hier:

Was ist los im Kreisgebiet und der Umgebung?

Das Wetter

Heute scheint im Vest verbreitet die Sonne, begleitet von einigen Wolken. Die Höchstwerte betragen zumeist 31 Grad, die Tiefsttemperaturen der kommenden Nacht 14 Grad. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Nord.

Die detaillierte Vorhersage für ihre Stadt

Der Kreis multimedial


Unsere Kollegen von CityInfo.tv finden: Reporterin Katja Wehrland plappert zu viel. Deswegen gab es eine Ansage von den Kollegen. Trotzdem gibt es fünf Themen aus der vergangenen Woche für euch.
#Azubis
#metoo
#Umbau
#Wochenende
#LocalBeats

Heiße Tage - kurze Nachrichten! | cityinfo.tv from cityInfo.TV on Vimeo.

 

Weitere Themen des Tages

  • Tel Aviv: Die Kritik an dem israelischen «Nationalitätsgesetz» reißt auch zwei Wochen nach seiner Verabschiedung nicht ab. Das Forum der drusischen Armeeoffiziere hat für heute (19.30 Uhr/MESZ) eine Großdemonstration in Tel Aviv angekündigt. Die Veranstalter erwarten 150 000 Teilnehmer.
  • Glasgow: Am dritten Tag der European Championships in Glasgow trägt vor allen die Schwimmerin Sarah Köhler die deutschen Medaillenhoffnungen. Die 24-Jährige aus Frankfurt zählt als schnellste Europäerin dieses Jahres zu den Top-Favoritinnen über 800 Meter Freistil. Auf der 200-Meter-Strecke feiert der 20-jährige Schmetterlingsschwimmer Ramon Klenz seine EM-Premiere.


Die Lage auf den Straßen

Trends in den sozialen Medien 

Auf Twitter diskutieren die User unter #Grad über die Hitze.

Manch launiger Vorschlag kommt dabei heraus wie der von Heinrich Wawerka:

"Wenn man doch nur so 7 bis 10 Grad von dieser Hitze einfrieren könnte, um sie dann an frostigen Dezembertagen wieder aufzutauen."


Mit dpa-Material
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.