Unser Nachrichtenüberblick: Lage in Katalonien spitzt sich zu, Trump im Twitter-Rausch

Kreis RE Guten Morgen! Trotz der Gewalteskalation und einer zu geringen Wahlbeteiligung beim gestrigen Referendum steht die katalonische Regionalregierung offenbar kurz davor, die Unabhängigkeit gegenüber Spanien zu erklären. Auch ein Generalstreik droht. Unterdessen hat sich Donald Trump in einen regelrechten "Twitter-Rausch" hineingesteigert. Nicht weniger als 30 Kurznachrichten verschickte der US-Präsident am Wochenende über den Dienst. Besonders im Visier seiner Attacken: der eigene Außenminister. In Datteln rückt ein ausgewachsener 18-Loch-Golfplatz am Jammertal in greifbare Nähe. Und Bahn-Pendler in Castrop-Rauxel müssen ab Samstag starke Nerven haben. Was sonst an diesem Montag, 2. Oktober, wichtig ist und wird, erfahren sie hier:

Die aktuelle Nachrichtenlage

  • Barcelona: Verschiedene Gewerkschaften und Organisationen haben in der spanischen Region Katalonien für Dienstag zu einem Generalstreik aufgerufen, um gegen die Polizeigewalt beim katalanischen Unabhängigkeitsreferendum am Sonntag zu protestieren. Eine "schlagkräftige Antwort" auf die Repression sei nötig, sagte die regionale Sprecherin des nationalen Gewerkschaftsbundes CCOO, Dolors Lobet, am Sonntagabend in Barcelona nach einem Treffen mit Vertretern mehrerer Verbände und Gruppierungen. Ungeachtet eines Justizverbotes und gegen den Willen der Zentralregierung in Madrid hat die katalanische Regionalregierung am Sonntag ein "verbindliches Referendum" über die Loslösung von Spanien abgehalten. Beim harten Einsatz staatlicher Polizeieinheiten gegen Wähler und Demonstranten wurden nach Angaben des regionalen Gesundheitsministeriums 844 Bürger verletzt.
  • Washington: Im Konflikt um Nordkoreas Atom-und Raketenprogramm sind in der US-Regierung Meinungsunterschiede über den Kurs gegenüber Pjöngjang offen zutage getreten. US-Präsident Donald Trump bekräftigte am Sonntagnachmittag (Ortszeit) via Twitter, dass er Gespräche mit Nordkorea über dessen Atom- und Raketenprogramm für sinnlos hält. Bereits zuvor hatte er die offensichtliche Bereitschaft seines Außenministers Rex Tillerson kritisiert, den Dialog mit Pjöngjang zu suchen: Das sei Zeitverschwendung, schrieb Trump.
  • Kuala Lumpur: Vor einem Gericht in Malaysia hat der Prozess wegen des Giftmords am Halbbruder von Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un begonnen. Den beiden angeklagten Frauen aus Vietnam und Indonesien wird zur Last gelegt, Kim Jong Nam im Februar auf dem Flughafen von Malaysias Hauptstadt Kuala Lumpur mit dem Nervengas VX getötet zu haben. Bei einer Verurteilung droht ihnen die Todesstrafe.
  • Börslingen: Bei einem Verkehrsunfall in der Nähe von Ulm sind acht Menschen schwer verletzt worden. Weil eine 18-Jährige am Steuer ihres Wagens beim Linksabbiegen am Sonntagabend die Vorfahrt missachtete, stießen zwei Autos zusammen, wie die Polizei in der Nacht zum Montag mitteilte.  Alle acht Insassen in den beiden Wagen trugen schwere Verletzungen davon und mussten mit Rettungswägen und einem Hubschrauber in Kliniken gebracht werden.
  • Marseille /Berlin: Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat den tödlichen Messer-Angriff in Marseille für sich beansprucht. Der Täter sei "Soldat" des IS, zitierte die auf die Auswertung dschihadistischer Propaganda spezialisierte Site Intelligence Group am Sonntag das IS-Sprachrohr Amak. Der Angreifer hatte Stunden zuvor zwei Frauen erstochen, bevor er von Soldaten erschossen wurde.

Das Wetter

Mit wolkenverhangenem Himmel werden wir in dieser Woche im Kreisgebiet leben müssen. Auch heute reißt die Wolkendecke nur selten auf, gelegentlich fällt etwas Regen oder Nieselregen. Dabei werden während des Tages 17 Grad erreicht, nachts kühlt es dann auf 13 Grad ab. Der Wind weht frisch aus Westsüdwest.

Die detaillierte Vorhersage für ihre Stadt

Was ist los im Kreisgebiet und der Umgebung?

Der Kreis multimedial

Unsere Kollegen von cityInfo.TV waren beim Kreis-Derby in der Oberliga Westfalen zwischen dem TSV Marl-Hüls und dem TuS Haltern mit ihren Kameras vor Ort. Hier ihr Bericht vom "Spiel der Woche".
 

Weitere Themen des Tages

  • Barcelona: Nach dem klaren "Ja" der Katalanen beim umstrittenen und von Polizeigewalt überschatteten Referendum rückt die Unabhängigkeitserklärung Kataloniens näher. Wie der regionale Regierungschef Carles Puigdemont in der Nacht zum Montag in Barcelona erklärte, habe die Region mit ihrem Votum das Recht erworben, ein unabhängiger Staat zu werden. Spaniens Ministerpräsident Mariano Rajoy spricht der Region weiterhin jedes Recht auf Unabhängigkeit ab.
  • Mainz: In der rheinland-pfälzischen Landeshauptstadt Mainz beginnt um 11 Uhr das zweitägige Bürgerfest zum Tag der Deutschen Einheit. Die 16 Bundesländer zeigen dabei ihre besonderen Seiten. Auch Bundesrat, Bundestag und Bundesregierung informieren über ihre Arbeit.
  • Stockholm: In der schwedischen Hauptstadt startet in dieser Woche die Bekanntgabe der diesjährigen Nobelpreisträger. Heute (11.30 Uhr) wird zunächst der Preisträger für Medizin verkündet. Im vergangenen Jahr hatte der Japaner Yoshinori Ohsumi die Auszeichnung für die Entschlüsselung der lebenswichtigen Müllentsorgung in Körperzellen erhalten.
  • Paris: Gut fünfeinhalb Jahre nach der islamistischen Mordserie von Toulouse beginnt um 10 Uhr der Prozess gegen den Bruder des Attentäters. Dem 35-jährigen Abdelkader Merah wird Beihilfe zu Morden und Beteiligung an einer terroristischen Vereinigung vorgeworfen. Sein Bruder Mohamed Merah hatte über mehrere Tage im März 2012 insgesamt sieben Menschen in Toulouse und dem nahegelegenen Montauban ermordet.

Die Lage auf den Straßen

Nicht nur diejenigen, die heute frei haben und im Kurzurlaub sind, freuen sich über den Brückentag. Auch Berufspendler finden weitestgehend freie Autobahnen vor. Gerade mal 22 Kilometer Stau gibt es an diesem Morgen in ganz Nordrhein-Westfalen. Vorsicht allerdings auf der A43 am Kreuz Recklinghausen in Richtung Münster: Durch noch bis morgen Früh andauernde Brückenbauarbeiten ist dort die Verbindung zur A2 gesperrt.


Die aktuelle Verkehrslage im Ruhrgebiet bei Google Maps

Wo wird im Kreis und in Bottrop geblitzt?

Geschwindigkeitskontrollen hat die Kreispolizeibehörde RE heute hier geplant: 
  • Haltern am See: Annabergstraße
  • Waltrop: Altenbruchstraße
  • Waltrop: Mengeder Straße
(Weitere unangekündigte Kontrollen an anderen Stellen sind möglich)

Trends in den sozialen Medien

Eva Löbau und Hans-Jochen Wagner sind die beiden Neuen im #Tatort. Ihre Premiere hatten sie gestern Abend im Ersten. Auf Twitter wird natürlich wieder ausgiebig über den ARD-Krimi diskutiert. Mit dpa-Material
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.



ZUM ARTIKEL
  • Erstellt:
    2. Oktober 2017, 07:29 Uhr
    Aktualisiert:
    2. Oktober 2017, 11:57 Uhr