Unser Nachrichtenüberblick: Scheune steht in Flammen, Hitze hält an, Mond erscheint rot

Kreis RE Guten Morgen! Es ist brandgefährlich im Kreisgebiet: In Datteln-Ahsen ist in der Nacht eine Scheune voll mit Heuballen in Flammen aufgegangen. In Oer-Erkenschwick haben aufmerksame Spaziergänger und Ranger dagegen einen drohenden Waldbrand gerade noch verhindert. Zwei Flammenherde gab es außerdem in Castrop-Rauxel. Höchste Vorsicht ist weiterhin geboten, denn an der Hitzewelle wird sich auch heute nichts ändern. Der wolkenlose Himmel sorgt allerdings auch dafür, dass wir am späten Abend Zeuge eines Naturspektakels werden dürfen: der längsten totalen Mondfinsternis dieses Jahrhunderts - noch dazu in Kombination mit einem besonders hellen Planeten Mars. Was sonst an diesem Freitag, 27. Juli, wichtig ist und wird, erfahren sie hier:

Die aktuelle Nachrichtenlage 

Das Wetter

Heute ist noch einmal den ganzen Tag über schwitzen angesagt: Es wird wieder bis zu 35 Grad heiß. Und auch die Nacht bringt mit Tiefstwerten von 23 Grad und nur schwachem Wind aus östlicher Richtung kaum Abkühlung. Wer der "Hundstage" im Kreisgebiet überdrüssig ist, für den besteht aber Aussicht auf Besserung: Denn am Wochenende geht Sommerhoch "Helmut" die Luft aus, und die Werte sinken erstmals wieder unter deutlich 30 Grad. Außerdem kann es Schauer und Gewitter geben.

Die detaillierte Vorhersage für ihre Stadt

Was ist los im Kreisgebiet und der Umgebung?

Der Kreis multimedial

Der Stadtsportverband Marl bietet zwei Wochen lang abwechslungsreiches Programm für Jung und Alt: Taekwondo, Zumba, Badminton, Seniorengymnastik und und und.. Die Liste ist lang, die der Teilnehmer auch. Kein Wunder, denn all das gibt's kostenlos im Volkspark Marl. Unsere Kollegen von cityInfo.TV  waren bei "Sport im Park" mit von der Partie.

 

Zahl der Nacht

  • 448: Die politische Krise in Nicaragua hat nach Angaben der Menschenrechtsorganisation ANPDH bisher 448 Menschen das Leben gekostet. Zudem seien in etwas mehr als drei Monaten 2830 Menschen bei Zusammenstößen in dem mittelamerikanischen Land verletzt worden. Fast 600 weitere gelten nach seinen Angaben als vermisst, regierungsnahe Gruppen seien für Entführungen verantwortlich.

Weitere Themen des Tages

  • Ingolstadt: Die bayerische Landesregierung will um 9.30 Uhr das umstrittene Landesamt für Asyl und Rückführungen in Manching bei Ingolstadt offiziell gründen. Zu der Veranstaltung werden Ministerpräsident Markus Söder und Innenminister Joachim Herrmann erwartet. Der Bayerische Flüchtlingsrat und andere Organisationen wollen gegen die neue Behörde demonstrieren, deren erklärtes Hauptziel die Beschleunigung von Abschiebungen abgelehnter Asylbewerber ist.
  • München: Eine Woche lang hat ganz Deutschland gleichzeitig Schulferien. Als letzte bekommen heute Schüler in Bayern ihre Zeugnisse überreicht. Zuvor waren am Donnerstag die Baden-Württemberger in die Sommerferien gestartet. In anderen Teilen Deutschlands nähern sich die sechs weitgehend sorgenfreien Wochen dagegen schon wieder dem Ende: In Hessen, Rheinland-Pfalz und im Saarland gehen sie nur noch bis zum 3. August.
  • Nürnberg: Sie sollen kriminelle Machenschaften eines Spitzels bei der Rockergruppe «Bandidos» gedeckt oder sogar unterstützt haben. Im Prozess gegen sechs Beamte des Bayerischen Landeskriminalamts (LKA) wird um 11 Uhr das Urteil vor dem Landgericht in Nürnberg erwartet. Die Polizisten hatten den vorbestraften V-Mann 2009 bei den "Bandidos" eingeschleust, um mehr über die Rocker zu erfahren. Dabei sollen die Beamten dem Spitzel bei kriminellen Aktivitäten geholfen oder diese im Nachhinein verschleiert haben.
  • Mönchengladbach: "Deutschlands schönstes Schlagloch" soll  um 10 Uhr für die Nachwelt gerettet werden. Das von einer Künstlerin in Mönchengladbach zunächst im Geheimen in eine kleine Teichlandschaft umgemodelte Loch wird mit durchsichtigem Epoxidharz aufgefüllt. Ziel ist es, dass das Kunstwerk so weiterhin zu sehen ist, zugleich aber Autos drüberfahren können. Das Schlagloch in einer Parkbucht hat mittlerweile bundesweite Aufmerksamkeit erfahren.
  • Lourdes: Für die Radprofis der Tour de France steht vor den finalen zwei Renntagen eine letzte harte Kletter-Etappe in den Pyrenäen an. Auf dem 19. Teilstück müssen sechs Anstiege bewältigt werden, herausragend sind nach dem Col d'Aspin vor allem der Col du Tourmalet und der Col d'Aubisque. Der Gesamtführende Geraint Thomas will seinen Vorsprung verteidigen.

Die Lage auf den Straßen

Die Entwicklung auf den wichtigsten Strecken in unserer Region können Sie bei uns minutengenau auf dieser interaktiven Grafik verfolgen.

Wo wird im Kreis und in Bottrop geblitzt?

Geschwindigkeitskontrollen hat die Kreispolizeibehörde RE heute hier geplant: 
  • Haltern am See: Granatstraße
  • Waltrop: Bahnhofstraße
(Weitere unangekündigte Kontrollen an anderen Stellen sind möglich)

Trends in den sozialen Medien 

Auf Twitter gibt es für viele Nutzer weiter nur ein Thema: die anhaltende #Hitze in Deutschland. Mit dpa-Material
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.


ZUM ARTIKEL
  • Erstellt:
    27. Juli 2018, 07:29 Uhr
    Aktualisiert:
    27. Juli 2018, 11:19 Uhr