«Detroit: Become Human» erscheint Ende Mai

Frankfurt/Main (dpa/tmn) Die Schicksale von Androiden steuern - das ist die Aufgabe der Spieler von «Detroit: Become Human». Sie schlüpfen in die Rolle eines Hauptcharakters. Das Entwicklerstudio des Sci-Fi-Abenteuers hat nun den genauen Release-Termin bekannt gegeben.

« »
1 von 4
  • Thriller spielt in Zukunft

    «Detroit: Become Human» spielt im Detroit einer nicht all zu fernen Zukunft. Foto: Sony Interactive Entertainment

  • Spieler werden zu Androiden

    Künstliche Intelligenz mit Herz: In «Detroit: Become Human» schlüpfen Spieler in die Rolle eines Androiden und steuern seine Lebensgeschichte. Es wird am 25. Mai veröffentlicht. Foto: Sony Interactive Entertainment

  • Androidin Kara

    Die Module spielen verrückt: «Detroit: Become Human» erzählt unter anderem die Geschichte der Androidin Kara. Sie entwickelt eine eigene Persönlichkeit, was ihr allerlei Schwierigkeiten einbringt. Foto: Sony Interactive Entertainment

  • «Detroit: Become Human»

    Das Science-Fiction-Drama «Detroit: Become Human» stammt von Entwickler Quantic Dream, der auch schon Titel wie «Heavy Rain» und «Beyond: Two Souls» veröffentlicht hat. Foto: Sony Interactive Entertainment

Das Science-Fiction-Drama «Detroit: Become Human» wird am 25. Mai veröffentlicht. Das hat Sony Interactive Entertainment bekanntgegeben.

Das exklusiv für Playstation 4 erscheinende Spiel erzählt die Geschichte dreier Androiden im Detroit einer nahen Zukunft. Spieler schlüpfen in die Rolle eines dieser Kunstwesen und erleben ihren Weg vom dienstbaren Werkzeug zum Gejagten, Freiheitskämpfer oder Verbrecherjäger.

Alle Spielerentscheidungen sollen direkte und mitunter fatale Auswirkungen auf das Spielgeschehen haben. So sollen viele verschiedene Spieldurchläufe möglich sein.

David Cage, Chef des Entwicklers Quantic Dream, nennt das Spiel das ambitionierteste Projekt seines Studios bislang. Quantic Dream zeichnete sich auch schon für Titel wie «Heavy Rain» und «Beyond: Two Souls» verantwortlich.




ZUM ARTIKEL
  • Erstellt:
    5. März 2018, 12:05 Uhr
    Aktualisiert:
    30. Mai 2018, 10:59 Uhr