Geld investieren und Renditen abschöpfen – diese Optionen stehen ganzjährig zur Verfügung

Es ist nicht immer einfach, seine Ersparnisse so anzulegen, dass diese einerseits gut zugänglich sind, auf der anderen Seite aber auch eine gute Rendite abwerfen. Denn die Klassiker wie das gute alte Sparbuch, das Tagesgeld oder auch das Festgeld sind schon lange nicht mehr aktuell. Zu schlecht sind die Renditen auf diese traditionellen Geldanlagen, sodass die meisten Experten empfehlen, darum eine großen Bogen zu machen.

Doch als unerfahrener Verbraucher, der lediglich dafür sorgen will, dass seine hart erarbeiteten Euros nicht an Wert verlieren, tut man sich meist schwer, eine alternative Geldanlage zu finden. Auch wenn es diese inzwischen in den unterschiedlichsten Ausprägungen gibt. Wir wollen daher an dieser Stelle einige Anlageformen vorstellen, die in der heutigen Zeit durchaus lohnen und eine gute Rendite mit sich bringen.
 

1.Wertpapiere

Wertpapiere wie Aktien wurden lange Zeit sehr kritisch beäugt. Gehandelt wurden sie hauptsächlich von erfahrenen Brokern und Anlegern, die das Risiko in der Regel einigermaßen einschätzen konnten und obendrein den Markt verstanden haben.

Heute sieht dies alles ein wenig anders aus. Wertpapiere sind inzwischen in der Mitte der Bevölkerung angekommen. Selbst Kleinanleger können inzwischen in Eigenregie einen Wertpapierhandel aufbauen, dessen Risiken überschaubar sind und der eine gute Rendite mit sich bringt.
Treibende Kraft dabei ist nicht unbedingt der reine Aktienhandel. Dieser ist hochspekulativ und hält vor allen Dingen für Kleinanleger und unerfahrene Anleger zu viele Risiken bereit. Eine ordentliche Rendite kann da nicht pauschal angenommen werden.

Viel einfacher und übersichtlicher ist es da, mit ETFs zu handeln. Dabei handelt es sich um Fonds, die jedoch nicht zeitlich gebunden sind, sondern jederzeit erweitert oder abgestoßen werden können. Der Anleger hat so die Möglichkeit, direkt auf Kursänderungen zu reagieren und muss nicht zusehen, wie sein Geld bei einem schlechten Kurs sich immer weiter verringert.

Hinzu kommt, dass sich ETFs auch hervorragend als monatliches Sparziel eignen. So kann auf Wunsch jeden Monat eine feste Summe in den Fond gegeben werden, sodass sich dieser nach und nach aufbaut und immer wertiger wird. Wie hoch die Summen sind, die auf diese Art und Weise angelegt werden, kann der Anleger selbst entscheiden. Es gibt keine Mindesteinlage, die erfüllt werden muss.
 

2.Versicherungen

Auf kapitalbildende Lebensversicherungen gibt es keine ordentliche Rendite mehr. Das sollte sich inzwischen rumgesprochen haben. Doch wie sieht es mit einer privaten Rentenabsicherung aus?
Wer in die private Altersvorsorge investiert, tut auf jeden Fall das Richtige. Denn gesetzliche Rente reicht in vielen Fällen leider nicht mehr aus, um auch den Lebensabend ohne finanzielle Sorgen verbringen zu können. Dadurch steigt die Altersarmut in einem so reichen Land wie Deutschland immer weiter an.
Wer aber in eine private Absicherung investiert, tut dies nicht nur, um später gut leben zu können. Er tut dies auch um sein Geld arbeiten zu lassen und gibt diesem die Möglichkeit, eine gute Rendite zu erwirtschaften.
Apropos arbeiten: Crowdinvesting ist ebenfalls eine Möglichkeit, mit Hilfe einer Geldeinlage gute Renditen zu erwirtschaften. Die angebotenen Projekte kommen nur dann zustande, wenn ausreichend Geld dafür vorhanden ist. Die so erzielten Renditen können zwischen 5 und 10 Prozent pro Jahr liegen.
 

3.Glücksspiel

Beim Glücksspiel denken viele immer zuerst an das gute alte Lotto. Doch wie ist es beispielsweise mit Sportwetten? Hier erfahren Sie unter anderem, welche Renditen bei Sportwetten aller Art möglich sind.
Gute Konditionen und eine Vielzahl an Wettangeboten sprechen für diese – wenn auch etwas ungewöhnliche – Geldanlage. Doch wer nicht wagt, der nicht gewinnt. So ein sehr gängiger Spruch. Und wer sich gerne mit dem Thema Sport beschäftigt, vielleicht eine Lieblingsmannschaft hat oder einer Sportart besonders zugetan ist, der kann mit Sportwetten auf jeden Fall den einen oder anderen Euro verdienen. Denn Sportwetten sind keine Zauberei, sondern Logik und guter Menschenverstand.
 



ZUM ARTIKEL
  • Erstellt:
    20. Dezember 2017, 11:05 Uhr
    Aktualisiert:
    20. Dezember 2017, 11:05 Uhr