Handball: Die wichtigsten News im Überblick

Deutschland und die Welt sind wieder im Handballfieber. Die Bundesliga ist wieder im vollen Gange und SG Flensburg-Handewitt, der Deutsche Meister der Saison 2017/18, möchte natürlich seinen hart erkämpften Titel verteidigen. Zudem wird vom 10. bis zum 27. Januar 2019 die Handball-Weltmeisterschaft der Männer in Deutschland und Dänemark ausgetragen werden. Für Handballfans steht also eine spannende Zeit bevor.

  • Bildquelle: Pixabay.com - ooscario

Die Bundesliga-Saison 2018/19
Die neue Saison begann bereits am 23. August 2018. Nicht nur Flensburg möchte den Pokal wieder mit nach Hause nehmen, auch der Deutsche Vizemeister die Rhein-Neckar Löwen und der 20-fache Rekordchampion THW Kiel haben sich das Gewinnen der Trophäe zum Ziel gemacht. Bei seinem Auftaktspiel konnte Kiel bereits seinen ersten Sieg der Saison (26:19) in Ludwigshafen verbuchen. Vor allem Niclas Ekberg und Lukas Nilsson, die beide jeweils sechs Tore erzielen konnten, überzeugte in der Partie.
 
In dieser Saison neu mit dabei sind die beiden Aufsteiger Bergische HC und SG BBM Bietigheim, die beide auf eine gute Platzierung in der Top-Liga hoffen. Der Bergische HC aus Wuppertal und Solingen ist nach einem Jahr in der 2. Liga wieder ganz vorne mit dabei. Bietigheim war zuletzt 2014/15 in der 1. Bundesliga vertreten. Im ersten Spiel gegen die MT Melsungen musste das Team aus Baden-Württemberg aber die erste Niederlage einstecken. Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit gewann MT Melsungen letztendlich dank der vielen erfolgreichen Würfe aus dem Rückraum.
 
Die WM der Herren 2019
Handball ist nach Fußball die zweitbeliebteste Mannschaftssportart in der Bundesrepublik. Besonders groß ist die Freude deshalb natürlich auch darüber, dass die Weltmeisterschaft der Herren Anfang nächsten Jahres in Deutschland und Dänemark stattfindet. Das bedeutet, dass das Event das erste Mal in seiner Geschichte von zwei Verbänden ausgetragen werden wird.
 
Wer beim Handball Wetten auf den Sieger der kommenden WM abschließen möchte, der muss sich zwischen den 24 teilnehmenden Teams entscheiden. Deutschland trifft in Gruppe A auf zahlreiche harte Gegner, darunter auch den aktuellen Weltmeister Frankreich. Auch Russland, Brasilien und Serbien sollten nicht unterschätzt werden.
 
Beim ersten Spiel trifft das Team von Trainer Christian Prokop auf Korea und gilt damit in der ersten Partie als Favorit. Die beste Platzierung konnten die Südkoreaner bisher bei der WM 1997 in Japan erreichen. Damals erreichten sie den achten Platz. Doch in diesem Jahr wird Korea erstmals als ein vereintes Team auftreten. Das Eröffnungsspiel wird also vor allem eine wichtige politische Angelegenheit.
 
Der andere Gastgeber Dänemark hat es in Gruppe C etwas leichter als Deutschland. Die Dänen werden sich gegen Saudi-Arabien, Chile, Tunesien, Österreich und Norwegen durchsetzen müssen, wenn sie in der Finalrunde am 27. Januar im dänischen Herning mit dabei sein wollen.
 
Handballfans können sich auf einige spannende Monate freuen. Neben einer heiß umkämpften Bundesliga steht auch noch eine Heim-WM vor der Tür. Deutschland wird natürlich versuchen, wie einst 2007 den WM-Sieg nach Hause zu bringen, doch 2017 erreichten die Deutschen in Katar “nur” den 9. Platz. Damit gehört das deutsche Team nicht zu den Top-Favoriten, doch ist ein Sieg auch nicht vollkommen ausgeschlossen. Möglicherweise kann das Team 2019 vom Heimvorteil profitieren und die begehrte Siegertrophäe wieder nach Deutschland bringen.
 


ZUM ARTIKEL
  • Erstellt:
    5. September 2018, 09:46 Uhr
    Aktualisiert:
    5. September 2018, 09:50 Uhr