Welches Werkzeug benötigt man neben den Fliesen zum richtigen Verlegen der Fliesen

Fliesen zu verlegen, ist grundsätzlich nicht schwierig. Dies gilt selbst für ungeübte Heimwerker. Die Voraussetzung ist ein ebener, gut vorbereiteter Untergrund, auf dem das Material mit einem Fertigkleber schnell und einfach aufgebracht werden kann. Daneben sind exaktes Arbeiten und die passenden Werkzeuge nötig. Welche beim Fliesen verlegen erforderlich sind, wird im folgenden Ratgeber erläutert.

  • Foto: https://pixabay.com/de/photos/geb%C3%A4ude-glazurkarz-keramik-fliesen-1080596/

Fliesen mit den passenden Werkzeugen und Hilfsmitteln ordentlich verlegen

Benötigt werden zunächst einmal Utensilien wie ein Zollstock und Bleistift zum Anzeichnen. Zudem sollten zum Anmischen des Klebers, der Fug- und Nivelliermasse ein Eimer und zum Vermengen ein Rührquirl nicht fehlen, damit eine homogene Mörtelmasse entsteht. Dies ist eine wichtige Voraussetzung für professionell verlegte Fliesen. Bezüglich der Wassermengen, Zeiten und Temperaturen ist es wichtig, sich an die Herstellerangaben zu halten. Zu trockener Kleber lässt sich schwer verarbeiten und wenn er zu flüssig ist, verrutschen die Fliesen schnell. Eine Wasserwaage wird zum vertikalen und horizontalen Ausrichten der Fliesen und Fliesenleger-Schnur gebraucht. Diese Dinge haben die meisten Heimwerker im Haus, sodass sie nicht speziell gekauft werden müssen. Daneben erfordert das Verlegen der Fliesen spezielle Werkzeuge, die oftmals nicht vorrätig sind. Wer "Fliesen und Werkzeug bei Toom" kauft, erwirbt dies in einer hohen Qualität. Aber auch die Beratung vor Ort im Markt kommt nicht zu kurz.

Was wird alles zum richtigen Verlegen der Fliesen benötigt?

- Unverzichtbar sind zum Beispiel eine Knabberzange oder ein Fliesenschneider. Das Verlegen der Fliesen kommt in den seltensten Fällen ohne ein Zuschneiden und Bohren aus. Fliesen müssen häufig gekürzt oder für spezielle Verlegemuster im genauen Winkel zugeschnitten werden. Es gibt handgeführte und elektrische Fliesenschneider. Letztere ähneln einer Tischkreissäge. Mit manchen Modellen können sogar Rundungen geschnitten werden.

- Steinsägen durchtrennen Steinzeugfliesen und zudem Glas, Naturstein und Kunststeinplatten in einem Arbeitsgang. Zum Bohren von Aussparungen, beispielsweise für Kabel oder Anschlüsse, wird Diamantwerkzeug benötigt. Mit einer Diamanttrennscheibe können selbst harte Feinsteinfliesen sehr genau und leicht zuverlässig getrennt und passend zugeschnitten werden.

- Fugenkreuze sorgen für einen gleichmäßigen Abstand und ein rechtwinkliges Legeergebnis.

- Ein Kreuzlinienlaser kann optional gekauft werden, denn er erleichtert die Arbeit enorm.

- Eine Papageienzange dient dem Vergrößern und Ausknabbern der Löcher in den Fliesen.

- Der angerührte Kleber wird mit einer guten Glättekelle auf die Unterlage aufgetragen und verteilt. Das Kleberblatt wird, bevor die Fliesen eingebettet werden, mit einer Zahnspachtel durchkämmt. Alternativ kann auch die gezahnte Seite der Glättekelle genutzt werden.

Zusammenfassung

Ganz gleich, ob Boden- oder Wandfliesen, beim Verlegen werden für jeden Arbeitsschritt verschiedene Fliesenwerkzeuge benötigt. Sie sollten qualitativ hochwertig sein, um ordentliche Ergebnisse zu erzielen und Verletzungen aufgrund eines mangelhaften Verlegens zu vermeiden.


ZUM ARTIKEL
  • Erstellt:
    18. April 2019, 09:46 Uhr
    Aktualisiert:
    18. April 2019, 10:00 Uhr