Christina und Esra: Ohne Dich geht's nicht

Scenario zeigt Herz – in unserer Reihe „Ohne Dich geht’s nicht“ dürfen Jugendredakteure und Leser eine Liebeserklärung abgeben: an ihren Partner, an Mama oder Papa, an die beste Freundin oder den besten Kumpel, den tollen Arbeitskollegen oder eben an das Haustier oder gar an einen Gegenstand. Heute bekennen sich Jugendredakteurin Christina Wilde und Esra Gül zueinander.

  • Ohne Dich geht's nicht Christina und Esra

    Seit der Schulzeit beste Freundinnen: Christina (l.) und Esra. Foto: Privat

Wer oder was seid Ihr?
Wir sind Christina und Esra, beste Freundinnen.

Wie habt Ihr Euch kennengelernt?
Wir haben dieselbe Schule besucht. Und irgendwann waren wir beide zeitgleich aus unseren damaligen Cliquen geworfen worden. Plötzlich standen wir alleine da. Als wir uns dann gegenseitig alleine auf dem Schulhof stehen sahen, war es um uns geschehen und wir schlossen direkt Freundschaft. Von da an durchlebten wir alle unsere Höhen und Tiefen unserer Schulzeit gemeinsam.

Was war Euer bester Moment?
Wir haben nicht den einen besten Moment. Es gab schon mehrere besondere, aber auch oft kleinere Momente, in denen wir es zu schätzen wussten, dass wir uns haben.

Gab es in Eurer Beziehung mal brenzlige Situationen oder lief immer alles glatt?
Tatsächlich hatten wir noch nie einen heftigen Streit oder große Missverständnisse, die mal unsere Freundschaft infrage gestellt hätten. Sonst wären wir vielleicht auch gar nicht mehr befreundet.

Stimmungstief bei der einen? Die andere hilft

Was könnt Ihr voneinander lernen?
Die Sichtweise der jeweils anderen aufs Leben. In der einen Situation, in der die eine pessimistisch und eher hoffnungslos in die Zukunft blickt, hilft die andere mit ihrem realen und positiven Blick. Wir ergänzen uns also gut.

Was unternehmt Ihr gerne zusammen?
Am liebsten kochen wir gemeinsam und quatschen dabei mehrere Stunden lang.

Was macht Eure Beziehung besonders?
Wenn wir die Hoffnung in etwas verloren haben oder vom eigenen Weg abgekommen sind, schaffen wir es, uns gegenseitig zu zeigen, wer wir eigentlich sind, was uns ausmacht. So geben wir uns gegenseitig Kraft. Wie heißt es so schön? Nur die beste Freundin kennt einen am besten. Und so ist es auch bei uns.
Bei dieser Reihe dürft Ihr (bis 25) mitmachen! Zu wem oder was sagt Ihr: „Ohne Dich geht’s nicht“? Wir veröffentlichen Eure Liebeserklärung, mailt uns: scenario@medienhaus-bauer.de



AUTOR
Christina Wilde
ZUM ARTIKEL
  • Erstellt:
    23. Juli 2018, 15:32 Uhr
    Aktualisiert:
    23. Juli 2018, 15:36 Uhr