Crème brûlée: Wer will noch Nachtisch?

TV-Koch und Shootingstar am Herd Jan-Philipp Cleusters hat für alle Scenario-Leser Tipps für ein köstliches Dessert: Crème brûlée.

  • Creme brulee

    Foto: Justyna Krzyzanowska

Ihr benötigt 15 Minuten plus 40 Minuten Backzeit und drei Stunden Kühlzeit für das Dessert und folgende Zutaten für zwei Personen: ½ Tahiti-Vanilleschote, 2 Becher Sahne, 4 Eigelb, Becher Zucker, 4 EL Rohrzucker zum Karamellisieren.

Den Backofen auf 160 °C Umluft (180 °C Ober-/Unterhitze) vorheizen. Vanilleschote längs halbieren und mit dem Messerrücken entlang der Schnittseite der Schote fahren, um das Mark auszukratzen. Dann Mark und Schote in einen kleinen Topf geben. Die Sahne hinzugeben und bei schwacher Hitze aufkochen. In einem Schlagkessel Eigelbe und Zucker mit einem Schneebesen gründlich vermengen.
Anschließend Eigelb-Zucker-Masse über ein heißes Wasserbad setzen und die heiße Vanillesahne unter ständigem Rühren zugeben. So lange über dem heißen Wasserbad schlagen, bis die Masse zu binden beginnt und eine soßenartige Konsistenz angenommen hat.
Danach die Masse durch ein feines Sieb in einen Mixbecher gießen, um Schote und grobe Stücke zu entfernen. Die Masse fast bis zum Rand gleichmäßig in ofenfeste Auflaufförmchen füllen und die Förmchen auf ein tiefes Backblech setzen. Bevor das letzte Auflaufförmchen auf das Backblech kommt, so viel heißes Wasser in das Backblech geben, dass die Förmchen zur Hälfte im Wasser stehen. Das letzte Förmchen draufsetzen und die Crème brûlée im Backofen etwa 40 Minuten backen. Anschließend kurz bei Zimmertemperatur auskühlen lassen, dann ca. zwei bis drei Stunden kühl stellen. Erst dann die Auflaufförmchen großzügig mit Rohrzucker bestreuen. Den überschüssigen Zucker vorsichtig abschütten und den Rand der Auflaufförmchen von überschüssigem Zucker befreien.
Zum Schluss mithilfe eines Bunsenbrenners den Zucker aus einer Entfernung von einigen Zentimetern gleichmäßig karamellisieren, bis sich eine goldbraune Oberfläche bildet.
Jan-Philipp Cleusters:
„Das jüngste Kochbuch aller Zeiten“
192 Seiten
Becker Joest Volk Verlag
ISBN-10: 395453097X
24,95 Euro

 



AUTOR
Jan-Philipp Cleusters
ZUM ARTIKEL
  • Erstellt:
    29. April 2016, 14:38 Uhr
    Aktualisiert:
    30. April 2016, 06:45 Uhr