Spaghetti mit Avocado-Pesto: Nudeln mit der Superfrucht

Dass Avocados gesund und lecker sind, ist auch in Deutschland schon lange kein Geheimnis mehr. Deshalb schlage ich Euch hier eine leckere Rezeptmöglichkeit mit der Superfrucht vor.

  • Avocado-Pesto

    Sieht aus wie im Restaurant und schmeckt auch genauso gut: Spaghetti mit Avocado-Pesto. Foto: Charlotte Uphues

Für das Pesto braucht Ihr eine große Avocado, 35 g Pinienkerne, 80 g getrocknete Tomaten, 10 Basilikumblätter, 2 EL Olivenöl, 2 EL Limettensaft, 150 g Crème fraîche und etwas Salz und Pfeffer.

Zuerst röstet Ihr die Pinienkerne ohne Öl kurz in der Pfanne braun an. Danach gebt Ihr das Fruchtfleisch der Avocado zusammen mit den in Stücken geschnittenen Tomaten, 25 g der Pinienkerne, dem Olivenöl, dem Limettensaft und dem Basilikum in eine Schüssel und püriert es, bis eine homogene Masse entstanden ist. Dann gebt Ihr die Crème fraîche dazu und schmeckt das Pesto mit Salz und Pfeffer ab. Da das Pesto kalt ist, kann es auch schon gut im Voraus zubereitet werden. Es hält sich auch ein paar Tage im Kühlschrank.
Dazu kocht Ihr dann noch ca. 150 g Spaghetti pro Person (das Pesto reicht für bis zu vier Personen) und serviert es zusammen. Streut dann noch die restlichen Pinienkerne drauf! Guten Appetit!



AUTOR
Charlotte Uphues
ZUM ARTIKEL
  • Erstellt:
    1. Juni 2017, 14:48 Uhr
    Aktualisiert:
    1. Juni 2017, 14:53 Uhr