Durchgangsverkehr: Ahsener Lippebrücke vorerst gesperrt

Datteln Der guten Nachricht, dass die Ahsener Ortsdurchfahrt nach erfolgter Fahrbahnsanierung am Freitagnachmittag wieder frei ist, folgte prompt die Hiobsbotschaft für die Ahsener und Tausende Pendler in und aus Richtung Olfen/Münsterland. Die Ahsener Lippebrücke bleibt bis auf Weiteres gesperrt.

« »
1 von 2
  • Die Tage der maroden Lippebrücke scheinen gezählt. Foto: Andreas Kalthoff

  • Sperrung Lippebrücke

    Foto: Funke Grafik

Das altehrwürdige Brückenbauwerk aus dem Jahre 1902 ist nicht mehr tragfähig. Das erklärte Kreispressesprecher Jochem Manz im Gespräch mit unserer Redaktion. Wie lang die Sperrung der Brücke bestehen bleibt, stehe zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht fest. Der Kreis als zuständiger Straßenbaulastträger wollte zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. Sprich: Er hat die seit Montag laufende Fahrbahnsanierung der Ortsdurchfahrt und die deshalb ohnehin gesperrte Brücke dazu genutzt, um die normalerweise alle sechs Jahre stattfindende Hauptuntersuchung des Brückenbauwerks vorzuziehen. Mit ungeahnten Folgen. Denn die Statikuntersuchung brachte zutage, dass die alte Brücke über die Lippe erhebliche Baumängel aufweist. „In den Widerlagern wurde festgestellt, dass Metallteile korrodiert sind“, so Manz weiter. Und deshalb gehe die Kreisverwaltung auf Nummer sicher und halte die Sperrung für den Fahrzeugverkehr aufrecht. Einzige Ausnahme, so Manz: Fußgänger und Radfahrer können die Brücke trotz Sperrung weiter nutzen.
Die Kreisverwaltung wird nun zeitnah weitere Statikgutachten in Auftrag geben, um dem Ausmaß der Schäden auf den Grund zu gehen. Erst dann könne der Kreis verlässliche Aussagen machen, wie es mit dem Bauwerk weiter gehe, sagt Manz. Also, ob eine Sanierung noch Sinn macht oder ob sich eher ein Brückenneubau empfiehlt.

Die jetzt festgestellten Baumängel würden nicht automatisch eine lange Sperrung bedeuten, so Manz weiter. Es könne ja je nach Ergebnis der Gutachten auch dazu führen, dass die Brücke nur für Lkw gesperrt bleibt und für Pkw freigegeben wird. Fakt aber ist, dass zunächst einmal mehr als 4 000 Fahrzeuge täglich – so viele wurden bei der letzten Verkehrszählung der SPD in 2015 ermittelt – weite Umwege in Kauf nehmen müssen. Wer von Ahsen nach Olfen/Münsterland (oder umgekehrt) will, muss entweder über Flaesheim (Flaesheimer Damm und Westruper Straße) oder über die Dattelner Innenstadt und die B 235 fahren.
4 KOMMENTARE
02.08.17 20:06

Sachstand?

von r-voelkel@gmx.de

Wie wäre es mal mit einer Aktualisierung? Gibt es absehbar eine Chance zur Öffnung zumindest für Pkw, bei allem Verständnis für die ahsener... die aktuellen Umwege sind zeitaufwendig und umweltverschmutzend

29.06.17 15:34

Alter der Brücke

von immo222

Auf dem Bild sieht man doch eine Spannbetonbrücke, das ist eindeutig eine Bauweise die erst nach dem Krieg großflächig genutzt wurde.

29.06.17 14:43

Straßenausbesserungen?

von Treppmeister

Kein Geld für eine Ampelanlage, geschweige denn eine sanierte, breitere Brücke, aber extrem aufwendige Straßenausbesserungen vornehmen? Das macht nur wenig Sinn, insbesondere da der Straßenbelag nicht wirklich das Problem ist. Die katastrophale Situation an dieser "Pendler-Brücke" wird dadurch sträflichst missachtet. Na ja, vielleicht schafft die neue Situation nun endlich eine Verbesserung.

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.