Feuerwehr: Zwei Einsätze am Nachmittag

DATTELN/AHSEN Nur rund 90 Minuten, nachdem die Feuerwehr ihre Jubiläums-Schauübung an der alten Josefschule in Hagem beendet hatte, wurde es für die Dattelner Feuerwehr ernst. Um 18 Uhr ging die Alarmmeldung „Kellerbrand“ an der Carl-Gastreich-Straße an der Rettungswache ein.

  • Feuerwehr-Teaser

    Foto: Foto: dpa

Nach Angaben des stellv. Stadtbrandinspektors Theo Berkel stand dort eine Wachmaschine in Flammen. Der ganze Keller war komplett verqualmt. Personen waren aber schon nicht mehr im Gebäude. Die Feuerwehr löschte das Feuer und lüftete die Kellerräume. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Koniferen-Hecke brennt

Schon gegen 14 Uhr musste die Feuerwehr zu einem Feuer an der Straße Am Graben in Ahsen ausrücken. Dort war beim Abflämmen von Unkraut eine Koniferen-Hecke in Brand geraten. Personen kamen auch hier nicht zu Schaden.

Dass der Löschzug Ahsen sehr schnell am Einsatzort war und Schlimmeres verhindern konnte, war dem Umstand zu verdanken, dass die Einsatzkräfte sich kurz vorher am Gerätehaus getroffen hatten, um zur Jubiläumsübung nach Hagem zu fahren. „Sie wollten gerade losfahren, brauchten nur den Bulli mit dem Löschfahrzeug zu tauschen und konnten sofort ausrücken“, berichtet Theo Berkel im Gespräch mit unserer Redaktion.

KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.