Bezirksregierung: Drei Dattelner Grundschulen derzeit ohne Schulleiter

Datteln Der Lehrermangel ist zum Schulstart in aller Munde – auch in Datteln, zumal die Stadt ein großes Problem hat, Leiter für die Grundschulen zu finden.

  • Stühle stehen in einer Schule auf Tischen

    Stühle stehen in einer Schule auf Tischen. Foto: Caroline Seidel/Archiv

Alle reden vom Lehrermangel, die Leiterin des Dattelner Comenius-Gymnasiums nicht: „Wir sind in der wunderbar komfortablen Lage, alle offenen Stellen besetzen zu können. Wir haben gerade sechs neue Leute, sehr gute Leute, eingestellt“, sagt Regina Brautmeier. „Darunter auch Fachkräfte für das gemeinsame, integrative Lernen.“ Dass sei halt der Vorteil der begehrten Schulform „Gymnasium“. Da könne man sich die Lehrkräfte praktisch aussuchen. „Ich weiß von Kollegen, dass das bei anderen Schulformen nicht so rosig aussieht. Die haben ganz schön zu kämpfen“, erklärt Regina Brautmeier. In einer ähnlich guten Situation wie das Gymnasium befindet sich die Realschule.

Vor allem an den Grundschulen aber nimmt der Mangel teils dramatische Züge an. Bislang konnte zum neuen Schuljahr laut Bezirksregierung ein (!) neuer Grundschullehrer für Datteln eingestellt werden. Wie viele unbesetzte Stellen es im Primarbereich in Datteln gibt, konnte der Sprecher der Bezirksregierung nicht sagen, weil die Behörde in Münster nur die kreisweiten Zahlen erfasst: Für den Kreis Recklinghausen fehlen demzufolge aktuell 64 Grundschullehrer. Fast ein Dutzend davon entfallen auf Datteln.
 

 Spitzenreiter in Sachen Neueinstellungen ist Gelsenkirchen

Erschwerend kommt in der Kanalstadt aber hinzu, dass es erneut nicht gelungen ist, die vakanten Schulleiter-Positionen den Grundschulen zu besetzen. Wie der Sprecher der Bezirksregierung mitteilt, konnten für die Lohschule, die Gustav-Adolf-Schule und die Albert-Schweitzer-Schule keine geeigneten Kandidaten gefunden werden. Für die Lohschule gibt es allerdings noch Hoffnung, in den nächsten acht Wochen eine geeignete Persönlichkeit zu finden.

Am 1. November ist der nächste Einstellungstermin, dann werden unter anderem 90 Referendare ihre Prüfungen abgelegt haben. Spitzenreiter in Sachen Neueinstellungen im Regierungsbezirk ist übrigens Gelsenkirchen mit 136 neuen Lehrern, gefolgt von Münster (73) und Recklinghausen (60).
3 KOMMENTARE
02.09.18 20:24

Hä....????

von fischlein

0

01.09.18 23:43

in der Tat,

von Kritikovski

wo man zwar eine Meinung dazu äußern könnte, doch wenn's bloß zu ner Floskel als Überschrift reicht kann man ja nicht erwarten, dass man auch mal hinter die Oberfläche blickt, passt schon, das hilft bestimmt weiter zwinkern

30.08.18 19:45

Armes Deutschland.....

von fischlein

0

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.