Einzelhandel: Kaufhaus Danielsmeier feiert 80-jähriges Bestehen

Datteln 1938 wurde das Unternehmen Danielsmeier in Dortmund gegründet. 1954 eröffnete das Kaufhaus an der Castroper Straße. Am Samstag wird gefeiert und es finden verschiedene Aktionen statt.

  • Danielsmeier

    Goldene und rote Luftballons zieren das Kaufhaus Danielsmeier auf der Castroper Straße zum 80-jährigen Bestehen. Am Samstag wird ein Roller verlost. Foto: Katharina Weber

Die Konkurrenz im Einzelhandel hat zugenommen: In den 80er-Jahren durch Versandhändler wie Otto und Neckermann und seit einigen Jahren durch den Online-Handel. Doch das Kaufhaus Danielsmeier kann sich auf dem Markt behaupten und feiert in diesem Jahr 80-jähriges Bestehen.

„Wir müssen uns auf unsere Stärken besinnen“, sagt Markus Danielsmeier, Geschäftsführer des Kaufhauses. „Das heißt mit Service-Leistungen und Beratung überzeugen und das Sortiment auf die Kunden abstimmen.“ In punkto Service hat das Unternehmen beispielsweise mehr als 180 Kunden-Parkplätze gegenüber des Kaufhauses geschaffen.

Markus Danielsmeiers Eltern und Großeltern haben das Familienunternehmen gemeinsam aufgebaut. Als Wäschegeschäft startete Danielsmeier 1938 in Dortmund. 1954 öffnete das Unternehmen mit einer Handvoll Mitarbeitern auf einer Fläche von gerade einmal 450 Quadratmetern in Datteln. Heute arbeiten in der Filiale an der Castroper Straße 85 Mitarbeiter auf einer Fläche von 5000 Quadratmetern.


Am Samstag finden verschiedene Aktionen im Kaufhaus statt

Der Start in Datteln lief – in der Blütezeit des Bergbaus – besser als erwartet. „Am 5., 15. und 25. eines Monats gab es immer Geld auf dem Pütt. Da haben die Frauen die Lohntüten am Werkstor abgeholt und sind zu uns einkaufen gekommen“, erinnert sich Johanna Danielsmeier. Noch heute steht die 90-jährige Seniorchefin regelmäßig für zwei Stunden im Laden.

Was sich im Laufe der Jahre geändert hat? „Der Kaufbeginn der Kunden hat sich um etwa eineinhalb Stunden nach hinten verschoben“, sagt Danielsmeier. Früher sei der Laden schon um 8.30 Uhr voll gewesen. Und früher seien noch mehr Frauen mit ihren Kindern einkaufen gekommen – als es im Untergeschoss noch Lebensmittel zu kaufen gab. Heute würden vermehrt ältere Menschen ins Kaufhaus kommen.

Wie die Zukunft von Danielsmeier aussieht, könne man noch nicht sagen, so Danielsmeier. Doch eins sei klar: „Handel heißt man darf nie stehen bleiben. Man muss sich immer verändern.“

Und jetzt wird auch erst einmal gefeiert. Seit Mittwoch liegt ein Prospekt mit „Jubelangeboten“ aus. Am Samstag finden außerdem verschiedene Aktionen wie Basteln mit Kindern und eine Kochvorführung statt. Und es gibt eine große Verlosung. Der Hauptgewinn: ein knallroter Motorroller — in den Farben vom Kaufhaus Danielsmeier.
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.