Freizeit: Schwere Kolosse gehen am Sonntag an den Start

Datteln Am Sonntag findet der 11. Trecker-Treck in Datteln statt. Rund 85 Teilnehmer haben sich für das Landjugend-Event schon angemeldet.

  • Trecker-Treck

    Die Landjugend hat sich positioniert: Am Sonntag startet der 11. Trecker-Treck an der Schorfheide. Ein spannender Tag mit bester Unterhaltung ist garantiert. Foto: Bialas

Am kommenden Sonntag, den 2. September ist es wieder soweit: Der 11. Trecker-Treck der Standard- und Sportklasse geht über die Bühne. Ab 10.30 Uhr morgens raucht es kräftig an der Schorfheide in Datteln, wenn die Kolosse schwere Gewichte über den Acker ziehen.

Einen Tag für die gesamte Familie bietet die Katholische Landjugendbewegung Datteln (KLJB), wenn der 11. Trecker-Treck in die Vollen geht. Ab 10.30 Uhr kuppeln sich die rund 85 angemeldeten Teilnehmer einen schweren Anhänger – den sogenannten Bremswagen – hinter ihre Zugmaschine. Der ist über eine Strecke von 100 Metern zu ziehen. Wer die volle Distanz schafft, erreicht den sogenannten „Full Pull“, das heißt „komplett gezogen“. Der Zeitfaktor spielt dabei keine Rolle.
 

Dattelner Team geht nicht an den Start

Bei Wertungsgleichheit geht es mit der Konkurrenz ins Stechen. Das Dattelner Team selbst ist nicht am Start, alle Hände werden für die Organisation der Veranstaltung benötigt. In zwei Klassen wird gestartet, die Standardklasse ab 3,5 Tonnen Gewicht darf zuerst. Dazu gehören alle Serienfahrzeuge der Landwirtschaft. Die Sportklasse dagegen schränkt ein, sie richtet sich an modifizierte und umgebaute Trecker. Das Gewicht muss hier zwischen 3,5 und 5,5 Tonnen liegen. Da Schummeln verboten ist, muss jeder Teilnehmer vorweg mit seinem Fahrzeug zur technischen Abnahme.

Der sogenannte „Trecker-Treck-TÜV“ schaut sich auch wegen der Sicherheitsbestimmungen alles genau an.
Damit den Zuschauern nichts entgeht, baut die KLJB eine große Tribüne auf und es gibt ein Kaffeezelt für die kleine Pause zwischendurch. Eine Kuchentheke und eine Grillstation sorgen dafür, dass die heimische Küche kalt bleiben darf. Den Nachwuchs unterhält ein Kinderprogramm mit Hüpfburg. Der Wettergott verspricht schönes Wetter, somit sind alle Grundvoraussetzungen für eine gelungene Veranstaltung gegeben.
2 KOMMENTARE
29.08.18 19:22

Aha

von jondo

Da hast du Recht Fischlein. Das kommt ja noch im neuen Jahr im Juli. Dann kannst Du dich schon jetzt anmelden.

29.08.18 18:28

Hm...

von fischlein

..ist solch eine Veranstaltung in Zeiten des ökologischen Wandels sinnvoll? Vielleicht könnte "Mann" seine Kräfte beim Dreschen mit der Hand, oder beim Sensen Schnitt der Heuwiesen messen

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.