Live-Ticker zur Europawahl in Datteln: SPD stürzt ab und wird von der CDU sogar überholt

DATTELN 26.757 Dattelner konnten heute ihre Stimme abgeben. Die Wahlbeteiligung lag bei 55,6 Prozent. Für die Dattelner SPD war die Europawahl ein Debakel.

  • Europawahl

    Heute ist Europawahl. Foto: Ralf Hirschberger (ZB)

Es war ein frommer Wunsch von Dattelns SPD-Chef Hans-Peter Müller – die Hoffnung 30 Prozent plus X. Daraus wurde nichts, auch in Datteln wurde die SPD abgestraft und verlor im Vergleich zur letzten Europawahl rund 16 Prozent. Damit nicht genug für die Genossen. Die CDU hat sie sogar noch überholt – und das im klassischen SPD-Land Datteln.

Klarer Gewinner sind auch auf Stadtebene die Grünen. Sie holten 17,9 Prozent, ein Plus von 10 Prozent. Theo Beckmann von den Grünen dürfte angesichts solcher Zuwächse vor Lachen nicht in den Schlaf gekommen sein. Einziger Wermutstropfen ist allerdings das starke Abschneiden der AfD, sie konnte ihr Ergebnis von 2014 verdoppeln.

In einer ersten Reaktion sagte Hans-Peter Müller (SPD) nach dem Wahldebakel, sein Gemütszustand sei nicht besonders gut. „Dass das Ergebnis so krass ausfällt, damit habe ich nicht gerechnet.“ Damit, dass die CDU 1,5 Prozent vorne liegt, könne er leben. Große Sorge allerdings bereitet ihm, dass die AfD ihre Stimmen in Datteln verdoppeln konnte.

Für Thomas Benterbusch (CDU) liegen Freud und Leid dicht beieinander. Freude darüber einerseits, dass die CDU die SPD überholt hat. Andererseits schmerze der Verlust von sieben Prozent schon. Das Erstarken der AfD gibt ihm sehr zu bedenken. „Da müssen wir uns wirklich Gedanken machen.“ Das starke Abschneiden der Grünen ist für Benterbusch ein Indiz, dass auch die CDU den Klimaschutz viel mehr in den Fokus rücken muss.

Theo Beckmann bewertet den Ausgang der Wahl erwartet positiv, will aber nicht in Euphorie verfallen. „Ich freue mich, dass die Pro-Europa-Parteien sich durchsetzen konnten. Jetzt müssen wir als Grüne daran arbeiten, den Erwartungen der Menschen zu entsprechen und unser heutiges Ergebnis zu festigen.“ FDP-Fraktionschef Peter Amsel freut sich ebenfalls über die den Stimmgewinn von rund 4 auf 6,1 Prozent. Petra Willemsen ist froh, keine Stimmen eingebüßt zu haben und wünscht dem Wahlverlierer SPD, „dass sie ihren sozialen Kern wieder findet.“ Die Linken selbst müssten nun daran arbeiten zu vermitteln, keine Kommunisten, sondern Sozialisten zu sein.

Hier beginnt der Live-Ticker zum Verlauf der Europawahl:

20.29 Uhr: Alle Wahlbezirke sind ausgezählt. Zum ersten Mal wurde die SPD von der CDU überholt. Die SPD erreicht lediglich 24,3 Prozent, das sind rund 16 Prozent weniger als bei der letzten Europawahl im Jahr 2014. Die Ergebnisse: CDU 25,8 %, SPD 24,3 %, Grüne 17,9 %, AfD 10,8 %, Die Linke 4,3 %, FDP 6,1 % und Sonstige 10,6 %. Insgesamt gab es eine Wahlbeteiligung von 55,6 %.

19.54 Uhr: Nach aktuellem Stand hat die Grüne im Vergleich zur letzten Europawahl 2014 knapp 11 Prozent an Gewinn gemacht. Die SPD dagegen hat 17 % Verlust.

19.46 Uhr: Die letzten Briefwahlbezirke werden ausgezählt. Zurzeit ist die CDU mit 25,4 % die stärkste Kraft, danach folgt die SPD mit 23,6 %.

19.44 Uhr: Nun hat auch der letzte Wahlbezirk (6) ausgezählt. In der Wolfhelm-Schule / Hauptschule Hachhausen (teilw. Hachhausen, nordwestliche Stadtmitte) gaben 42,4 % von 1632 Berechtigten ihre Stimme ab. Die Ergebnisse: CDU 19,2 %, SPD 25,0 %, Grüne 23,3 %, AfD 11,7 %, Die Linke 3,9 %, FDP 6,0 % und Sonstige 10,6 %.

19.41 Uhr: Auch der Wahlbezirk 1, Gaststätte Lippehof in Ahsen, gab nun seine Ergebnisse bekannt. Von 1538 Wahlberechtigten gaben 44,1 % ihre Stimme ab. Die Ergebnisse: CDU 38,6 %, SPD 18,2 %, Grüne 15,0 %, AfD 9,7 %, Die Linke 2,3 %, FDP 7,4 % und Sonstige 8,6 %.

19.35 Uhr: Auch im Vereinsheim Ruderverein, Wahlbezirk 4, sind die letzten Stimmen ausgezählt. 41,9 % von 1573 Berechtigten wählten. Die Ergebnisse: CDU 16,8 %; SPD 24,9 %, Grüne 20,2 %, AfD 14,2 %, Die Linke 4,2 %, FDP 5,7 % und Sonstige 13,6 %. Die CDU ist hier nur die drittstärkste Kraft, knapp dahinter folgt schon die AfD.

19.31 Uhr: Der Wahlbezirk 5, Lohschule (nordwestliche Stadtmitte), hat ausgezählt. 39 % von 1800 Berechtigten gaben ihre Stimme ab. Die Ergebnisse: CDU 25,6 %, SPD 19,1 %, Grüne 19,0 %, AfD 10,3 %, Die Linke 4,1 %. FDP 8,3 % und Sonstige 13,1 %.

19.31 Uhr: Zurzeit hat die CDU mit 25,34 % die meisten Stimmen in Datteln. Danach folgt die SPD mit 23,8 %.

19.28 Uhr: Der Wahlbezirk 9, Wolfhelm-Gesamtschule/ Hauptschule Hachhausen (östl. Hachhausen und westliche Stadtmitte) haben ausgezählt. 37,8 %  von 1678 Berechtigten gaben ihre Stimme ab. Die Ergebnisse: CDU 28,6 %, SPD 19,6 %, Grüne 21,2 %, AfD 10,4 %, Die Linke 4,1 % FDP 7,9 % und Sonstige 7,9 %.

19.27 Uhr: Im Foyer der Stadthalle, Wahlbezirk 8, stehen die Ergebnisse fest. Gewählt haven 31,3 % von 1423 Wahlberechtigten. Die Ergebnisse: CDU 24,3 %, SPD 22,5 %, Grüne 18,4 %, AfD 11,1 %, Die Linke 7,5 %, FDP 3,1 % und Sonstige 12,9 %.

19.24 Uhr: Die Zahlen im Wahlbezirk 7, Lohschule (Stadtmitte), sind da. gewählt haben 33,9 % von 1757 Berechtigten. Die Ergebnisse: CDU 20,8 %, SPD 19,8 %, Grüne 20,3 &, AfD 14,5 %, Die Linke 4,2 %, FDP 7,2 % und Sonstige 13,0 %. Die Grüne hat die SPD überholt und ist sogar fast gleichauf mit der CDU.

19.22 Uhr: Von 1290 haben 46,2% im Wahlbezirk 19, Pfarrheim Horneburg, gewählt. Die Ergebnisse: CDU 32,3 %, SPD 18,3 %, Grüne 21,3 %, AfD 8,6 %, Die Linke 3,5 %, FDP 5,5 % und Sonstige 10,1 %.

19.20 Uhr: Im Wahlbezirk 17, Meckinghover Schule, haben 32, 5 % von 1334 Berechtigten gewählt. Die Ergebnisse: CDU 24,7 %, SPD 19,5 %, Grüne 14,3 %, AfD 12,9 %, Die Linke 7,0 %, FDP 7,0 % und Sonstige 14,4 %.

19.20 Uhr: CDU und SPD sind fast gleich auf.

19.17 Uhr: Der Stand vom Wahlbezirk 16, Böckenheckschule (südl. Dümmer-Siedlung) ist eingegangen. Von 1216 Wahlberechtigten gaben 38,7 % ihre Stimme ab. Die Ergebnisse: CDU 13,6 %, SPD 33,3 %, Grüne 11,2 %, AfD 16,0 %, Die Linke 4,9 %, FDP 6,2 % und Sonstige 14,5 %. Auffällig ist hier, dass die AfD die CDU überholt hat.

19.15 Uhr: Die Gustav-Adolf-Schule, Wahlbezirk 14, hat ausgezählt. 38,9 % von 1293 Stimmberechtigten haben gewählt. Die Ergebnisse: CDU 15,5 %, SPD 31,6 %, Grüne 20,6 %, AfD 9,34 %, Die Linke 6,3 %, FDP 5,9 % und Sonstige 10,5 %. 

19.12 Uhr: Der Wahlbezirk 12, Dependance Comenius-Gymnasium (teilweise Hachhausen und Hagem) hat ausgezählt. 41,4 % von 1493 Berechtigten haben gewählt. Die Ergebnisse: CDU 23,2 %, SPD 20,6 %, Grüne 21,0 %, AfD 10,7 %, Die Linke 5,7 %, FDP 7,8 % und Sonstige 10,73 %.

19.09 Uhr: Die Zahlen vom Wahlbezirk 11, Dependance Comenius-Gymnasium (südl. Beisenkamp) sind da. Von 1215 Berechtigten haven 35,5 % gewählt. Die Ergebnisse: CDU 14,8 %, SPD 27,5 %, Grüne 21,6 %, AfD 9,4 %, Die Linke 5,1 %, FDP 5,8 % und Sonstige 15,5 %.

19.07 Uhr: Der Wahlbezirk 3, Albert-Schweitzer-Schule, gabe seine Zahlen bekannt. 42,0 % von 1695 Berechtigten gaben ihre Stimmen ab. Die Ergebnisse: CDU 27,0 %, SPD 19,6 %, Grüne 20,3%, AfD 13,2 %, Die Linke 5,3 %, FDP 5,9 % und Sonstige 8,4 %.

19.03 Uhr: Wahlbezirk 10, Dependance Comenius-Gymnasium (Südring und nördlicher Beisenkamp) hat ausgezählt. Lediglich 29,5 % von 1024 Wahlberechtigten gaben ihre Stimme ab. Ergebnisse: CDU 16,3 %, SPD 32,0 %, Grüne 17,3 %, AfD 13,67 %, Die Linke 3,3 % und Sonstige 12,97%.

18.59 Uhr: Die Stimmzettel sind jetzt im Wahlbezirk 18, AWO-Kindertagesstätte, ausgezählt. Gewählt haben 34,6 % von 1152 Wahlberechtigten. Ergebnisse: CDU 23,6 %, SPD 23,1 %, Grüne 16,5 %, AfD 16,2 %, Die Linke 3,0 %, FDP 3,3 %, und Sonstige 14,1 %.

18.55 Uhr: Der Stimmbezirk 14, Ida-Noll-Zentrum, gab seine Zahlen bekannt: 27,8 % von insgesamt 1193 Berechtigten gaben ihre Stimme ab. Ergebnisse: CDU 18,4 % SPD 29,6 %, Grüne 15,7 %, AfD 10,8 %, Die Linke 5,7 %, FDP 4,2 & und Sonstige 15,4 %.

18.50 Uhr: Auch der Wahlbezirk 15, Böckenheckschule (nördliche Dümmersiedlung), hat ausgezählt. 36,8% der 1075 Wahlberechtigten haben gewählt. CDU 14,9 &, SPD 32,9 %, Grüne 18,2 %, AfD 12,6 %, Die Linke 5,3 %, FDP 2,7 und Sonstige 12,9 %. Die SPD hat im Vergleich zur letzten Europawahl in diesem Jahr 20 % verloren.

18.45 Uhr: Der Stimmbezirk "Vereinsheim Kleingartenverein" hat ausgezählt. 37,6 % von 475 Wahlberechtigten haben gewählt. Die Ergebnisse: CDU 19,2 %, SPD 24,8 %, Grüne 20,3 %, AfD 15,2 %, Die Linke 5,0 %. FDP 3,9 % und Sonstige 11,2 %. Besonders auffällig ist, dass dei AfD hier mehr als 15 % holt, das sind 10 % mehr als vor fünf Jahren.

18.30 Uhr: Der erste Stimmbezirk ist ausgezählt.Von 890 Wahlberechtigten haben an der Wolfhelm-Gesamtschule/ Hauptschule Hachhausen 38,9% ihre Stimme abgeben. Hier die Ergebnisse: CDU 29,5 %, SPD 20,5 %, Grüne 17,6%, AfD 10,4%, Die Linke 4,0 %, FDP 5,5 % und Sonstige 12,1%.

16.30 Uhr: Erneut hat die Stadt den Stand der Wahlbeteiligung abgefragt. Sie liegt bei 39,1 Prozent. Das sind rund 10 Prozent mehr als zum gleichen Zeitpunkt bei der Wahl 2014. Und damals fand die Europawahl parallel zur Kommunalwahl statt.    

16 Uhr: Kuriosum aus dem Wahllokal "Vereinsheim Ruderverein" (Wahlbezirk 4). Stadtsprecher Dirk Lehmanski vermeldet, dass das Wählerinteresse offenbar so groß ist, dass jetzt kurzfristig eine zweite Wahlurne dorthin gebracht werden muss. Denn die erste Urne ist so gut wie voll.  

13 Uhr: Die Stadtverwaltung hat die bisherige Wahlbeteiligung abgefragt. Sie lag gegen 13 Uhr bei 21,5 Prozent. Heute findet die Europawahl statt. Insgesamt dürfen 26.757 Dattelner ihre Stimme abgeben. Geöffnet haben die insgesamt 20 Wahlräume in 19 Stimmbezirken in der Zeit von 8 bis 18 Uhr.

Wahlberechtigte, die wegen einer nachgewiesenen plötzlichen Erkrankung verhindert sind, können sich bis heute, 15 Uhr, die Briefwahlunterlagen besorgen lassen. Dabei ist zu beachten: Die Unterlagen können nur mit einer ausgefüllten und unterschriebenen Wahlbenachrichtigung inklusive Vollmacht des Antragssteller an eine als Bote fungierende Person herausgegeben werden.

Über den Ausgang und Verlauf der Wahl halten wir Sie heute in diesem Live-Ticker auf dem Laufenden.
1 KOMMENTAR
27.05.19 16:46

Tja,

von xpeddax

wie kommt das bloß, das S(o) P(anne) D(ämlich) und C(haos) D(umm) U(nfähig) verlußte haben??
Wo deren Politik doch soooo GEIL ist!!)-;
Die haben die Wähler doch zwanghaft zu den Grünen und der AfD geschickt.

Der amtierende BM sollte sich mal Gedanken machen, ob er noch zur richtigen Partei gehört... der macht ja auch nix zum Positiven in Datteln, ist aber immer zur Stelle, wenn ein Fotograf ruft.

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.