Tanz unter dem Maibaum in Horneburg: Erst Autos zerlegen, dann feiern

HORNEBURG Wenn die Feuerwehr in Datteln 125 Jahre alt wird, lässt sich auch der Löschzug Horneburg nicht lumpen. Der lädt am Samstag, 29. April, ab 17 Uhr zum „Tanz unter’m Maibaum“ auf der Festwiese vor dem Schloss. Bevor das DJ-Trio in dem gemütlichen Festzelt die Bässe aufdreht und Hits der vergangenen Jahrzehnte und Chart-Stürmer spielt, werden bei einer Schauübung Autos zerlegt.

  • Mirko Biester (li.) und Christopher Röhnisch präsentieren auf der Festwiese vor dem Schloss Horneburg das Werbebanner, das nun über der Horneburger Straße aufgehängt wurde. Foto: Freiwillige Feuerwehr Datteln

In einer Schauübung wird gegen 17.30 Uhr  ein schwerer Verkehrsunfall simuliert. Das angenommene Szenario: Zwei Personen sind in Autos eingeklemmt und müssen zügig, aber vorsichtig gerettet werden. In der Fachsprache ist dabei von einer „patientenorientierten Rettung“ die Rede. Eine der beiden simulierten Verletzten ist immerhin ein prominenter Dattelner. Doch mehr wird noch nicht verraten.

Mit schwerem Gerät – Schere und Spreizer – rücken die Einsatzkräfte des Löschzuges 5 den beiden Metallkarossen zu Leibe, werden diese fachgerecht zerlegen und die Verletzten retten.

Anschließend gehen die Brandschützer und ihre Gäste zum gemütlichen Teil des Abends über. In dem Festzelt vor der wunderbaren Kulisse des Schlosses darf getanzt werden, es gibt Herzhaftes vom Grill und verdurstet ist in Horneburg in jüngster Zeit auch niemand.
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.