Wachwechsel bei E.ON: Kraftwerks-Chef geht nach Holland

DATTELN 13 Jahre lang war er der Chef im alten E.ON-Kraftwerk. Auch den Neubau, Datteln 4, sollte Matthias Hube übernehmen. Doch daraus wird nichts. Hube bestätigte gestern, dass er in die Niederlande wechselt.

  • Matthias Hube

    Matthias Hube

Dort übernimmt der gebürtige Hannoveraner, der in Olfen wohnt, den Chefposten im neuen E.ON-Kraftwerk Maasvlakte im Hafen von Rotterdam. Ein Kraftwerk, das – anders als Datteln 4 – wohl 2013 ans Netz geht.

Mit den genehmigungsrechtlichen Problemen des Neubaus in Datteln oder der am Jahresende möglicherweise auslaufenden Betriebserlaubnis der alten Kohleblöcke habe sein Wechsel aber nichts zu tun. Vielmehr sagt Hube, er wollte „nicht in Datteln in Rente gehen“.  Das Kraftwerk bei Rotterdam zu übernehmen, sei eine neue Herausforderung, auf die er sich freue.

Einen Nachfolger von Hube für die Leitung des Altkraftwerks hat E.ON bereits be-nannt: Josef Ewering, geborener Rekener, seit Jahren Service-Bereichsleiter am Kraftwerk Scholven und nebenamtlicher Geschäftsführer des Gemeinschaftskraftwerks Veltheim, wird ab 1. Mai Chef der „Kraftwerksgruppe West 2“ mit den Altanlagen Shamrock, Knepper und Datteln.

Einen Nachfolger für Hube als designierten Chef des Kraftwerksneubaus hat E.ON nicht benannt. Aber mit dieser Personalie kann sich der Konzern – wenn auch nicht freiwillig so gewählt – wohl etwas Zeit lassen.

Der Frage, ob er sich vorstellen könnte, Datteln 4 später doch noch mal zu übernehmen, weicht Hube derweil aus: „Ich habe nun einen neuen Karriereschritt begangen und werde mich ganz der Verantwortung widmen – immer im engen Austausch mit den Dattelner Kraftwerks- und Neubau-Kollegen.“
6 KOMMENTARE
22.03.12 11:27

Surfer

von jondo

Ich glaube das Fragensteller ihre Hilfe nicht in Anspruch nehmen muß.
Machen Sie sich lieber mal Gedanken über ihre Sinnlosen Kommentare.
Es kommt mir so vor als wären Sie früher Quizmaster gewesen. Begründung: Man muß bei ihren Kommenatren ständig raten was Sie meinen.

21.03.12 23:25

@jondo

ich würde sie verklagen an Fragenstellers stelle.
Das entspricht nicht mehr den Kommentarregeln.

21.03.12 00:05

Kraftwerkforum Datteln

Alle Mitglieder im Überblick

Institution Mitglied
Kirchen
Evangelische Kirchengemeinde Datteln
Wilhelm Vordermark
Katholische Kirchengemeinde St. Josef
Hans Overkämping
Wirtschaft
Deutscher Gewerkschaftsbund (DGB)
Ludwig Kerkhoff
Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Engergie (IG BCE) Bezirk Gelsenkirchen
Peter Obramski
Industrie und Handelskammer (IHK) Nord Westfalen
Vetreter ohne Nennung
Städte und Kreise
Kreis Recklinghausen
Friedhelm Kahrs-Ude
Stadt Datteln
Wolfgang Werner
Jasmin König
Karl-Heinz Marscheider
Petra Weiß
Stadt Waltrop (Mitgliedschaft ruht)
Anne Heck-Guthe

Bildung und Soziales
Caritasverband Datteln e.V.
Wolfgang Cornelius
Städtischer Bewegungskindergarten Datteln
Familienzentrum Johanniter-Kinderhaus
Arbeiterwohlfahrt
Elisabeth Heine
Yvonne Lange
Elke Ridder-Tietze
Bürgerinitiativen und Vereine
Ehemaliges Bürgernetzwerk Pro Meckinghoven e.V.
Adolf von Röpenack
Vestnet e.V. (Mitgliedschaft ruht)
Vertreter ohne Nennung
E.ON Kraftwerke GmbH
E.ON Kraftwerke
Andreas Willeke
E.ON Kraftwerke
E.ON Kraftwerke
Matthias Hube
Franziska Krasnici
Moderation
IFOK GmbH
Ralf Eggert

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Benutzername
Passwort
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.

gewünschter Benutzername

gewünschtes Passwort

Wiederholung Passwort

Email

Ich habe die AGB gelesen und stimme diesen zu.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimme dieser zu.

Einwilligungserklärung:
Als Nutzer dieses Angebots des Verlages J. Bauer KG, wünsche ich auch Informationen zu Abonnementangeboten dieser Zeitung oder anderer Tageszeitungen des Verlages J. Bauer KG. Mit einer Kontaktaufnahme telefonisch oder per Email (8.00 Uhr – 20.00 Uhr) seitens des Verlages bin ich für zwei Jahre – auch zur Verlängerung der Laufzeit der Einwilligung – einverstanden. Mit der Erhebung, Speicherung und Verarbeitung meiner Daten im Sinne der §§4a/28 BDSG bin ich einverstanden.
ja nein      

Sicherheitsfrage
Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 31 - 1?