Planungsfehler an der Idastraße: Kurios: Baum steht mitten auf dem Gehweg

Holsterhausen Früher hat dieser Baum niemanden gestört. Vielleicht im Herbst, wenn er sein Laub verlor. Aber sonst: Er war einfach da, nie im Weg. Jetzt aber schon. Denn plötzlich steht er mitten auf einem Gehweg an der Idastraße.

  • Baum.JPG

    Da steht er und rührt sich nicht. An der Idastraße wundern sich Anwohner und Passanten über diese kuriose Gehweg-Planung. Foto: Foto: Stefan Diebäcker

Passanten müssen sich zwischen Baum und Zaun vorbeidrücken oder über die Straße gehen. Nicht nur Anwohner fragen sich: Wie konnte das passieren? Auch Stadtsprecherin Lisa Bauckhorn hatte bisher keine Erklärung.

Bei Facebook diskutiert

In der Facebook-Gruppe "Du weißt, dass Du aus Dorsten kommst ..." wird dieses Kuriosum mal spöttisch, mal kritisch kommentiert. Da wird auch bedauert, dass es den Spielplatz nicht mehr gibt und an dieser Stelle "Klotz", ein Mehrfamilienhaus, gebaut wurde. Die Bauzäune sind mittlerweile verschwunden, die erste Wohnung ist schon belegt. Das Haus mit Tiefgarage ist fast fertig. Das gilt auch für den Gehweg, es fehlt nur noch die Pflasterung. Aber macht sie überhaupt Sinn?

Lisa Bauckhorn kündigte nach Studium der Bilder, die ihr die Redaktion zur Verfügung gestellt hatte, eine fachmännische Überprüfung "ganz zeitnah" an. Bekannt war das Dilemma im Rathaus offenbar nicht. Spontaner Gedanke dort aus der Ferne betrachtet: Der Gehweg könnte zum Beispiel rechts und links am Baum vorbeischwenken. "Platz genug ist vorhanden", schätzt Bauckhorn, "da ist ja zur Straße hin eine Einbuchtung." Allerdings ist auch erkennbar, dass die Baumwurzeln dort bereits die Pflasterung anheben. Ein schlechtes Omen?

Wird der Baum gefällt?

Nicht auszuschließen deshalb, dass der Baum gefällt wird und die Wurzeln ausgegraben werden müssen. Was unweigerlich die Frage aufwirft, warum das nicht längst geschehen ist. Andere Bäume und Sträucher sind ja auch entfernt worden. In der nächsten Woche sind vermutlich alle schlauer: die Anwohner, die Fachleute im Rathaus - und vielleicht auch der Baum.

Der Autor informiert jeden Morgen in einem Newsletter über die Nachrichtenlage in Dorsten. Hier können Sie den kostenlosen Newsletter bestellen.
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.