Sommer am U startet am Samstag: Konzerte, Lesungen, Poetry-Slams vor dem U-Turm

Dortmund Der Sommer, so viel steht fest, ist längst in Dortmund angekommen. Am Samstag startet er nun auch ganz offiziell - zumindest vor dem U. Zwei Monate lang läuft dort der Sommer am U - mit Konzerten, Lesungen, Poetry-Slams und einem neuen Look.

Immer donnerstags und sonntags, manchmal auch öfter gibt's im Juni und Juli Programm vor dem U-Turm. Der Eintritt ist frei. Jeder, der Lust hat, kann vorbeikommen, zuhören, mitmachen und den Sommer genießen.

Die Veranstaltungsreihe gibt's schon seit 2014. Jetzt, im fünften Jahr, finden die Macher, war es Zeit für einen neuen Look. Der grünbepflanzte Palettengarten, den es bislang immer auf dem Vorplatz gab, wird ersetzt durch ein futuristisches Design - inspiriert von Science-Fiction-Filmen "Blade Runner", "Tron" und"Ghost in a Shell".

Viel Schwarz und viel Licht

"In einer anziehenden Inszenierung auf dem Vorplatz paaren sich futuristische Elemente mit wechselnden Lichteffekten", kündigen Alicja Jelen und Clemens Müller vom Szenografie-Büro "please don?t touch" an, die gemeinsam mit dem Gestaltungsbüro Konter, Heimatdesign und dem Sommer-am-U-Team das Konzept erarbeitet haben.

Das Design ist dieses Mal ziemlich schwarz - dazu gibt es eine besondere Lichtinstalltion. Ein Container wird wieder zu Bühne, die Besucher sitzen auf Tribünen.

Nur zwei statt drei Monate

Das Programm, das das U-Team gemeinsam mit vielen lokalen Partnern umsetzt, ist wegen der im Herbst beginnenden Pink-Floyd-Ausstellung im U dieses Mal etwas kürzer - nur zwei statt bislang drei Monate. In diesen zwei Monaten gibt's Konzerte, Festivals, Lesungen, Poetry-Slams und weitere Kulturveranstaltungen.

Los geht's am Samstag (2. Juni) mit dem Ruhr-Folk-Festvials, bei dem zu Folkmusik aus Dortmund getanzt und gefeiert wird.

Sollte es an den Veranstaltungstagen regnen, wird die Veranstaltung abgesagt oder ein Ausweichort bekannt gegeben. Die Terrasse öffnet zu den angegebenen Uhrzeiten - das Programm startet meist etwas später. Und so sieht das Programm aus:

Das Programm im Juni

Das Programm im Juli