Backumer Tal: „Horror-Clown" greift 18-Jährigen an

HERTEN Ein sogenannter „Horror-Clown“ hat am Samstagabend (29.10.) im Backumer Tal einen jungen Mann angegriffen und mit Pfefferspray verletzt. Der Täter entkam. Die Polizei bittet nun die Bevölkerung um Hinweise zu dem Vorfall und dem Täter.

  • hal_horror-clown_dpa

    Weiße Glatze, rote Haare an den Seiten – so ähnlich wie auf diesem Symbolbild soll der Horror-Clown aussehen, der im Backumer Tal sein Unwesen trieb. Foto: dpa

Der Vorfall am Samstagabend geschah nach Angaben der Polizei auf einem Spielplatz im Backumer Tal, nicht weit entfernt vom Copa Ca Backum. Dort hielt sich ein 18-jähriger Hertener auf, als um 19.15 Uhr plötzlich ein Unbekannter in der Verkleidung eines Horror-Clowns auf ihn zulief. Das Opfer erkannte nach eigener Aussage, dass der Clown eine kleine Dose mit Pfefferspray in der Hand hielt, und hob schützend die Hände vor die Augen. Der Clown drückte ab – der 18-Jährige bekam den Sprühstoß in den Mund und erlitt Reizungen. Der Angreifer lief in Richtung Minigolf-Anlage davon. Die Suche der Polizei blieb ohne Erfolg.

Der Täter wird von dem Opfer wie folgt beschrieben:
  • 1,80 Meter groß,
  • Perücke mit weißer Glatze in der Kopfmitte und roten Haaren an den Seiten,
  • weiße Maske (so ähnlich wie der „Joker“ in „Batman“),
  • Narben über der rechten Augenbraue und auf der linken Wange,
  • gelbes T-Shirt mit Punkten,
  • blaue Jeans.
Die Polizei erbittet Zeugenhinweise zu dem Vorfall im Backumer Tal:
Tel. 0800 / 2361111.
1 KOMMENTAR
30.10.16 19:47

Lieber "horror clown"

von Altmeister56

Da du gemäß meiner einschätzung regelmäßig die medienwelt verfolgst (weil sonst hättest du diesen miesen "trend") überhaupt nicht mitbekommen!
Lass dir auf diesen weg übermittelt sein, dass du weder mut noch sonst was mit deiner tat bewiesen hast. Sich auf einen Spielplatz zu verziehen und dunkle Ecken aufzusuchen ist neben der Spur!
Lauf doch mal samstags abends über die ewaldstraße!
Dein Verhalten ist intolerant, armseelig, mutlos und haltlos!
Ich bin dankbar dafür, dass dem jungen "nix" passiert ist und wünsche mir, dass du dich freiwillig der polizei stellst!
Wir hertener bürger werden zusammenhalten und die Polizei konsequent gegen dich vorgehen!
Bitte leute teilt den artikel der hertener auf den sozialen Medien, damit es möglichst viele leute erreicht, damit die Polizei entsprechende hinweise bekommt!

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.