Brand im Copa: Sauna wurde vorsätzlich angezündet

BACKUM Der Brand an der Galerie-Sauna im Copa Ca Backum ist von einem unbekannten Täter vorsätzlich gelegt worden. Das haben die Ermittlungen der Kriminalpolizei ergeben.

Wie berichtet, war es am Samstagnachmittag, 3. September, in der Saunalandschaft zu einem Brand gekommen.  Plötzlich stand die Außenfassade der großen Galerie-Sauna teilweise in Flammen. Copa-Mitarbeiter reagierten sofort und begannen mit dem Löschen. Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr kühlten schließlich die Wand und nahmen Teile der Holzfassade ab, um nach Glutnestern zu suchen.

Wie der Brand gelegt wurde, ist unklar

Nachdem die Bad-Leitung die Sauna-Hütte genauer inspiziert hat, geht man jetzt von 500 Euro Sachschaden aus. Die Galerie-Sauna ist wieder regulär in Betrieb. Die Polizei hatte zwischenzeitlich 5 000 Euro Schaden veranschlagt.

Verletzt wurde niemand. Aber der Brandstifter hat zumindest in Kauf genommen, dass Menschen zu Schaden kommen, als er die Holzfassade in Brand setzte. Wie der Täter dies konkret getan hat, ist unklar. Die Ermittler fanden keine Spuren, die Aufschluss darüber geben.
 
Die Polizei bittet nun mögliche Zeugen um Hinweise: Tel. 0800/2361111.
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.