Kreistag sagt ja zum Bürgerbegehren: Kreishaus-Sanierung statt Neubau

Der Recklinghäuser Kreistag hat soeben das Bürgerbegehren gegen den Neubau des Recklinghäuser Kreishauses für zulässig erklärt - auch ohne Auszählung der Unterschriften.

Neue Pächter: „Kulisse im Glashaus“ öffnet am 1. Februar

HERTEN Der Name passt schon mal perfekt: „Kulisse im Glashaus“. So wird die neue Gastronomie heißen. Dort, wo sich unter anderem Kulturschaffende die Klinke in die Hand geben, möchte Aida Suvalic ab 1. Februar ihre Gäste mit gutbürgerlicher Küche verwöhnen.

  • Aida Suvalic (2.v.l.) übernimmt das Bistro im Glashaus. Den symbolischen Schlüssel übergaben ihr gestern Bürgermeister Fred Toplak (2.v.r.) sowie Peter Brautmeier und Bettina Hahn (beide Fachbereich Kultur). Foto: Daniel Maiß

Die Hertenerin schafft sich so ein weiteres Standbein in der Innenstadt, nachdem sie bereits im Oktober 2017 an der Antoniusstraße das „Café Kulisse“ im ehemaligen Kaffeehaus Julius Schöngeist eröffnete. Und dann ist da ja auch noch das Café-Restaurant Kulisse in Recklinghausen, das sie wie alles andere auch mit ihrem Lebensgefährten Michael Bernoth betreibt. Drei Gastronomien gleichzeitig? Aida Suvalic lächelt: „Wenn man gutes Personal hat, geht das.“

Die Recklinghäuser Kulisse betreibt sie seit 2011 erfolgreich, auch mit den ersten Monaten an der Antoniusstraße ist sie zufrieden. Auch wenn ihr Vorgänger Markus Liptow nach nur vier Monaten sein „Soup & Salad“ im Juni 2017 wieder dichtmachte, ist sie zuversichtlich, dass ihre „Kulisse im Glashaus“ gut laufen wird.

Im Auge hatte die umtriebige Gastronomin die Lokalität schon länger – vor allem auch aus einem Grund: „Hier habe ich eine Küche. Endlich muss ich nicht mehr zwischen Herten und Recklinghausen hin- und herfahren.“

Mittagstisch

Die ersten Probe-Abende seien gut gelaufen – sowohl beim Abendmarkt „Kulinarius“ als auch beim Kabarett mit Rene Steinberg. Bettina Hahn vom städtischen Kulturbüro ist froh, dass bei den Veranstaltungen nun wieder für die Bewirtung gesorgt ist. Aber nicht nur da, die „Kulisse im Glashaus“ wird auch über Tag öffnen.

„Wir bieten dann auch einen Mittagstisch ab rund sieben Euro an – mit Gulasch, Eintöpfen oder Rouladen“, so Suvalic. Die Grenze von zehn Euro soll dabei möglichst nicht überschritten werden.

"Muss freundlicher werden"

Die Hertenerin ist überzeugt, dass es mit ihrer nun dritten Kulisse auch weitergeht, wenn die Glashaus-Sanierung ansteht. Die wird allerdings frühestens in zwei bis drei Jahren beginnen, erklärten gestern Fachbereichsleiter Peter Brautmeier und Bürgermeister Fred Toplak bei der symbolischen Schlüssel-Übergabe.

Ein Koch und eine weitere Servicekraft wurden schon eingestellt, zudem beginnt am 1. August ein Koch-Azubi. Bis zum 1. Februar wird an der Einrichtung gefeilt. Suvalic: „Noch ist mir das alles hier zu kalt, das muss freundlicher werden.“
 
Öffnungszeiten: Di. bis Fr. von 9.30 bis 18 Uhr und Sa. von 9 bis 13 Uhr.
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.