Jobcenter auch betroffen: Unbekannte versiegeln Rathaus-Türen mit Bauschaum

HERTEN Das war eine Überraschung: Als die ersten Mitarbeiter des Rathauses und des Jobcenters an der Kurt-Schumacher-Straße am heutigen Montag (3.9.) ihren Dienst beginnen wollten, da standen sie im wahrsten Sinne des Wortes vor verschlossenen Türen. Unbekannte Täter hatten die Eingänge zu beiden Gebäuden mit Bauschaum versiegelt.

  • Die Eingänge zum Hauptgebäude des Rathauses wurden mit Bauschaum verrsegelt. Reste sind noch erkennbar. Foto: Daniel Maiß

Am Jobcenter wurde bereits gegen 6.15 Uhr die Polizei verständigt, am Rathaus eine Viertelstunde später. An beiden Gebäuden wurde sich sofort an die Entfernung des Schaums gemacht.    

Mitarbeiter des Zentralen Betriebshofes Herten (ZBH) und der städtischen Haustechnik befreiten am Rathaus die Türen am Haupt- und am Nebeneingang von dem stark klebenden Schaum. Es dauerte bis 7.30 Uhr, ehe der Zugang zum Rathaus an beiden Stellen wieder hergestellt worden war.

Der Bereich wird durch einen von der Stadt Herten beauftragten Wachschutz mehrfach am Wochenende kontrolliert.

Auch am Jobcenter wurde der Zugang zum Gebäude so hergestellt, dass der Betrieb normal aufgenommen werden konnte. 

In beiden Fällen wurde bei der Polizei Anzeige erstattet, die Ermittlungen dauern an.

 
Hinweise an die Polizei unter Tel. 0800/2361111

 
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.