Sparkommissarin waltet ihres Amtes: Fünf Millionen in fünf Minuten gestrichen

HERTEN-MITTE Die Sitzung dauerte keine fünf Minuten: "Sparkommissarin" Dr. Astrid Berlth von der Bezirksregierung Münster übernahm heute (2.11.) um Punkt 17 Uhr die Macht im Hertener Ratssaal und strich fünf Millionen aus dem Haushalt. Bürgermeister Fred Toplak sowie die Beigeordneten Matthias Steck und Christoph Heidenreich waren zum tatenlosen Zuschauen verdammt.

» zurück zum Artikel

2 KOMMENTARE
03.11.17 09:55

... erklärt Kämmerer Matthias Steck

von fireman

„Nur fehlt jetzt ein Überschuss, um Schulden zu tilgen.“

Man könnte ja auch neue Schulden aufnehmen, um die alten zu tilgen, aber dass ist ja auch verboten ! traurig

Und dass ist auch gut so! Man kann nicht immer mehr Geld ausgeben als man durch Steuern und Abgaben vom "gemeinen Bürger" einnimmt. traurig

02.11.17 23:06

Bitte Gehirn einschalten

von jas

Bevor man weiter unüberlegt handelt
Es ist schon traurig
🦊🐷

ZUM ARTIKEL
  • Erstellt:
    2. November 2017, 17:43 Uhr
    Aktualisiert:
    12. November 2017, 03:33 Uhr
  • Orte: