Brandstiftungen und Vandalismus: Chaos-Nacht in Herten-Süd

HERTEN Der Hertener Süden hat eine wahre Chaos-Nacht erlebt. Offenbar sind Chaoten am frühen Samstagmorgen (22.04.) stundenlang durch die Straßen gezogen, sie beschädigten Dutzende Autos und zündeten Gartenlauben an. Auch in der Volksbank gab es einen Vorfall. Die Feuerwehr war drei Stunden lang im Dauereinsatz, die Polizei war auch am Samstagmittag noch dabei, das Ausmaß der Schäden zu erfassen. Von den Tätern fehlt jede Spur.

» zurück zum Artikel

21 KOMMENTARE
24.04.17 13:55

Randale in Süd

von Godfahter

Ähm ich bitte um Berichtigung wenn ich falsch liege,aber war nicht zufällig eine Abi Abriss Party in Herten Herten.

24.04.17 10:36

@Genau

von nickelback

Ich meinte eigentlich damit, ob in Süd, NRW oder Deutschland.

23.04.17 20:06

The Purge

von Mendocino68

Die haben gepurged

23.04.17 16:23

Genau...

von michaelherten

Ich bin bei der aussage dabei...bald haben wir bürgerkrieg..aber njcht nur in herten süd sondern ganz herten..ich bin 48 jahre lang süder jhnge..und das verdammt gerne ..hatten früher auch einzelhandel in süd..war echt klasse..und man konnte im dunkeln zu fuss zu jeder tageszeit nach hause gehen oder auch mal liegen bleiben..heute nicht mehr möglich.ich bin als mann mittlerweile auch bewaffneg damkt ich mich wehren kann gegen solche idioten wenn sie nachts auf tour gehen..in herten süd gibt es doch nur 2 ausländer..ich kenn beide...den karl und den manni...geht mal ewaldstrasse hoch..dann weisse bescheid...

23.04.17 16:02

Wo jetzt genau?

von nickelback

In Herten Süd?

24.04.17 09:35

@nickel

von Genau

Kaufen Sie sich in einem 1-EURO- Laden einen Kompass;-)

23.04.17 15:07

Chaoten

von Genau

In 5 Jahren haben wir hier Bürgerkrieg.

24.04.17 11:49

Auch dank solcher

von NewCologny

Menschen wie Ihnen, die mit ihrer Geschwafel das Miteinander vergiften.

25.04.17 09:22

@New

von Genau

Hätte man vor einer Woche noch auf die steigende Ausländerkriminalität hingewiesen, wäre man als Nazi verunglimpft worden. Nach der gestrigen Pressekonferenz des Innenministers hat man es amtlich bestätigt. Gewisse Delikte sind in 1 Jahr um ca. 60% angestiegen.
Sie können sich aber weiter gern selbst einlullen und andere des Schwafelns bezichtigen.
Irgendwann werden auch Sie wach (oder auch nicht)

23.04.17 13:19

Was haben

von nickelback

Tuner, geblitzt werden, Abzocke, SPD usw. mit dem Artikel zu tun? zwinkern

23.04.17 10:17

Keine Abzocke?

von LadyHerten

Es ist eine Abzocke. Die Stadt zieht die Steuerzahler regelrecht ab, um das Kind einen Namen zu geben!
Und das hat sie nur getan, um bei der Bürgermeisterwahl zu punkten!! Das weiß jeder. Es hat aber nichts gebracht. Trotzdem verlor die SPD ihren Bürgermeisterposten --> zurecht !

23.04.17 10:36

Was genau haben Geblitztwerden

von Fragensteller2015

und Steuerzahlen miteinander zu tun? Und was wiederum die Hertener SPD? Steuern zahlen die meisten Menschen, zum Beispiel für tolle Straßen, auf denen Raser dann andere Menschen gefährden, verletzen oder gar töten können. Bußgelder zahlen diejenigen, die dabei erwischt werden, sich nicht an Regeln zu halten, weil sie meinen, diese seien nur für alle anderen gemacht.

23.04.17 10:23

Manchmal ist es

von Dori54

wirklich kaum auszuhalten. Und das am Sonntagmorgen. Vielleicht sollte ich doch mal wieder in die Kirche gehen.

22.04.17 21:51

ja, genau

von LadyHerten

Während sogenannter "Tuner" schnell an die Kasse gebeten werden, oder gar Familien oder Menschen die nach Herten reisen und dabei geblitzt werden, von der Stadt abgezogen werden (btw: diese Leute schafen, wenn überhaupt, nur sich selbst) , laufen die Randalierer immer noch frei rum. Das ist echt zum kotzen. Das ganze System. Rot-Grün wird definitiv abgewählt!! Hoffe, dass die Roten(SPDler) auch nach und nach das Rathaus verlassen !!!! Die machen nur scheiße. Immer trifft es die Unschuldigen.

23.04.17 08:53

Nein, tatsächlich?

von Dori54

Da werden Familien (!) auf dem Weg nach Herten geblitzt? Warum? Weil es Familien sind? Weil sie nach Herten wollen? Weil es die SPD gibt?
Oder könnte es vielleicht sein, dass sie einfach zu schnell gefahren sind?

23.04.17 09:27

Wollte ich auch gerade schreiben.

von fuerummeleser4

Wenn man geblitzt wird, hat man offensichtlich gegen eine Regel verstoßen. Warum man sich dann als Opfer und abgezockt fühlt, bleibt mir verschlossen.

22.04.17 21:37

Ein Täter

von nickelback

sollte seine Tat vorher ankündigen, dann können auch 100
Polizisten rechtzeitig vor Ort sein.

22.04.17 19:54

Hirnlos glücklich

von storm-nrw

Da waren anscheinend nicht die hellsten Kerzen der Torte am Werke.

Nachdenken ist bei denen nicht so die Kernkompetenz.

Bei Vandalismus zahlt nicht mal die Teilkaskoversicherung. Schön das jetzt Menschen bzw. Familien die evtl. kaum Geld übrig haben, auf ihrem Schaden sitzen bleiben. Ein neuer Satz Reifen kostet ja nix.

Die Videoaufnahmen der Bank werden vermutlich Anfang 2018 veröffentlicht. Zum Schutz der Opfer... Ähhhh Täter natürlich.

22.04.17 19:41

Ein diesem Kopf...

von 84er

...schiesst offensichtlich sonst eher wenig...

22.04.17 18:36

Eine Frage die mir gerade direkt in den Kopf schoss...

von mawe

Wo sind jetzt die über 100 Beamten, die am Karfreitag meinten die Tunerszene aufmischen zu müssen und nachweislich mit Zollstöcken auf einem Ascheplatz kontrolliert haben, ob ein Auto regel-konform tiefergelegt ist, oder auch nicht...

So viel zum Thema "Prioritäten setzen"!

23.04.17 09:32

Bislang dachte ich immer,

von fuerummeleser4

aufgemotzte Karren mit übertrieben lauten Fahrgeräuschen und dröhnender Utzutzmusik dienten ausschließlich der Kompensation zu klein geratener Körperteile oder fehlender gesellschaftlicher Anerkennung, weil man im Leben eine Null ist und auch mal auffallen will, aber offensichtlich liegen die Defizite hier auch noch in einem anderen Bereich.

ZUM ARTIKEL
  • Erstellt:
    22. April 2017, 14:25 Uhr
    Aktualisiert:
    30. April 2017, 03:33 Uhr
  • Orte: