Hohensteinstraße: Brand im Keller ist schnell gelöscht

HERTEN Ein Brand in einem Wohnhaus an der Hohensteinstraße hat am Samstag zu einem größeren Feuerwehr-Einsatz geführt. Gegen 17.10 Uhr wurde der Alarm ausgelöst. Zuerst gingen die Einsatzkräfte von einer Geruchsbelästigung im Gebäude aus. Vor Ort stellte sich aber heraus, dass sich in einem Kellerraum eine elektrische Anlage entzündet hatte.

  • hal_110818_Kellerbrand Hohensteinstraße

    Der Kellerbrand an Hohensteinstraße war schnell unter Kontrolle. Foto: Daniel Maiß

Die Feuerwehr hatte den Brand schnell unter Kontrolle. Die Einsatzkräfte gingen unter Atemschutz in den Keller, löschten das Feuer und lüfteten die Räume. Vertreter der Stadtwerke hatten danach die betroffene Stromleitung außer Betrieb genommen, sodass keine Gefahr mehr bestand.

Gegen 17.55 Uhr war der Einsatz beendet. Insgesamt waren acht Feuerwehrfahrzeuge, darunter ein Drehleiterwagen, zwei Rettungswagen und ein Notarzteinsatzfahrzeug vor Ort. Alarmiert waren die Hertener Berufsfeuerwehr und der Löschzug Scherlebeck mit insgesamt 33 Einsatzkräften. Der Sachschaden, der überwiegend durch Rauchgase entstanden ist, beträgt nach Schätzungen der Feuerwehr rund 1500 Euro.
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.